1899 Hoffenheim vs. Borussia Dortmund – Wett Tipp, Prognose und Quoten zum Bundesliga-Spiel (22.01.2022, 15.30)

In der PreZero-Arena kommt es am Samstag in der 1. Bundesliga zum Vergleich zwischen 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund. Tabellarisch ein Spitzenspiel zwischen dem Tabellenvierten und dem Zweiten. Allerdings mussten beide Mannschaften unter der Woche im DFB-Pokal bittere Niederlagen hinnehmen. Deshalb muss der Fokus nun wieder auf die Liga gelenkt werden. Für beide Mannschaften gilt es nach der Pleite in die Spur zurückzufinden.

Übrigens: Falls du auf dem Smartphone Wetten abschließen willst, solltest du unseren Vergleich der wichtigsten Sportwetten Apps lesen.

Was spricht für Hoffenheim?

  • Keine Heimniederlage aus den vergangenen sieben Ligaspielen
  • Positive Heimbilanz gegen BVB
  • Unter Sebastian Hoeneß stark verbessert

Was spricht für Dortmund? 

  • Nur Bayern traf öfters
  • Lediglich einmal in dieser Bundesliga-Saison ohne Tor
  • Erling Haaland in guter Form

Unser Wett Tipp:

  • Tipp: Beide treffen und Über 2,5 Tore
  • Buchmacher: Betway
  • Quote: 1,6

Wir haben euch für das Duell der „Pokal-Verlierer“ eine Wettanalyse erstellt und werden euch aufzeigen, weshalb wir uns für diesen Wett Tipp entschieden, welche Form die Teams haben und wie es um den direkten Vergleich aussieht.

Expertenanalyse Hoffenheim

Mit einem deutlichen 1:4 hat 1899 Hoffenheim im Pokal-Achtelfinale gegen den SC Freiburg einen Nackenschlag erhalten. Im badischen Duell konnten die Hoffenheimer nur selten überzeugen. Nach der Niederlage bei Union Berlin war es die zweite Pflichtspielpleite in Folge.

 Auch wenn der Druck nun auf dem Team von Trainer Sebastian Hoeneß lastet wieder punkten zu müssen, wird bei Hoffenheim nur wenig Sorge einbrechen. Denn nach einem schwachen Saisonstart konnte sich das Hoeneß-Team steigern und liegt in der Tabelle derzeit auf Position vier. Es zeigt sich, dass die Verantwortlichen die richtige Entscheidung getroffen und in der Krise an Hoeneß festgehalten haben

Zuhause sind die Hoffenheimer mit 20 Punkten aus neun Partien stark unterwegs. Nur einmal wurde verloren und seit sieben Heimspielen ist die TSG ungeschlagen. Dabei kassierte Hoffenheim auch nur neun Gegentore. Auswärts hingegen kassierte die Blau-Weißen bereits 20 Gegentore. Richtig stabilisieren konnte Hoeneß die Defensive noch nicht. In den vergangenen Jahren war dies immer das Manko und verhinderte oftmals eine bessere Platzierung in der Tabelle.

Ermin Bicakcic, Pavel Kaderabek und Robert Skov sind verletzt. Zudem weilt Diadie Samassekou beim Afrika-Cup.

Expertenanalyse Dortmund

Mit Siegen über Frankfurt und Freiburg schienen die Dortmunder wieder auf dem richtige Weg. Doch unter der Woche kam mit der Niederlage im Pokal bei St. Pauli wieder ein Rückschlag. Die Schwarz-Gelben schaffen es einfach nicht über mehrere Spiele konstant Leistung abzuliefern

Der Auftritt am Millerntor war weitgehend enttäuschend und das Ausscheiden im Achtelfinale am Ende verdient. Ein schwacher Trost für den BVB, denn neben der Europa League kann sich das Team von Trainer Marco Rose nun ganz auf die Bundesliga konzentrieren und die leisen Hoffnungen auf die Meisterschaft am Leben halten. Während die Offensive bei den Borussen mit 49 Treffer wenig Sorgen bereitet, wirkt die Abwehr alles andere als stabil. Bei St. Pauli wurde dies erneut aufgezeigt. Insbesondere Auswärts kassierte der BVB in der Liga durchschnittlich knapp zwei Tore. Nur in zwei Spielen in dieser Saison wahrte Dortmund seine weiße Weste. So wenige Spiele ohne Gegentor gab es zuletzt in der Saison 1984/85. Daher ist es schwierig bei den Expertentipps auf den BVB zu vertrauen. 

Emre Can, Marcel Schmelzer und Giovanni Reyna werden dem BVB verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Offen ist noch der Einsatz von Mo Dahoud. Für ihn könnte Axel Witsel ins Team rücken.

Direkter Vergleich

Zwischen 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund gab es bisher 29 direkte Aufeinandertreffen. Die Schwarz-Gelben führen den Vergleich mit 12-10-7 an. Zwei der Duelle waren im Pokal und wurden beide vom BVB entschieden. Bemerkenswert ist allerdings, dass die Badener in der Bilanz der Heimspiele mit 5-5-3 die Nase vorne haben. Zwar konnte Dortmund zuletzt im Oktober 2020 in Sinsheim gewinnen, doch zuvor blieb Hoffenheim sieben Partie in Serie ohne Niederlage. Insgesamt gab es aus den vergangenen acht Vergleichen nur einen Dortmunder-Erfolg.

Unser Wett-Tipp für Hoffenheim – Dortmund

Beide Mannschaften stehen nach den Niederlagen im Pokal unter Druck. Wir erwarten deshalb eine umkämpfte Partie und eine deutliche Leistungssteigerung. Hoffenheim benötigt die Punkte, um sich weiter oben festzusetzen. Der BVB möchte auf die Bayern nicht weiter an Boden verlieren und darf sich deshalb keinen Patzer erlauben.

Wir sind uns sicher, dass beide Mannschaften hier mindestens einen Treffer erzielen werden und insgesamt drei oder mehr Treffer fallen. Warum? Sowohl Hoffenheim als auch Dortmund verfügen über Qualität im Offensivbereich sind aber in der Defensive sehr anfällig. In den vergangenen acht Pflichtspielen mit Hoffenheimer Beteiligung trafen immer beide.

Beim BVB waren es nur zwei der vergangenen 13 Pflichtspiele, in denen nicht beide trafen. Aufgrund der Voraussetzungen sollte auch am Samstag einiges ins Sinsheim los sein.

Wett Tipp: Beide treffen und Über 2,5 Tore – Betway.

Stefan Master

Von Stefan Master

Ist 35 Jahre alt und beschäftigt sich bereits seit 20 Jahren mit dem Thema Sportwetten. Somit wurde schon zur Zeiten der staatlichen Elferwette getippt. Der Auf- und Abstieg von vielem Buchmachern wurde erlebt und eine große Erfahrung aufgebaut. Zum Spezialgebiet zählen der deutsche Fußball und deutsches Eishockey.