Athletic Bilbao vs. Real Sociedad – Wett Tipp, Prognose, Quoten zum La Liga Spiel (20.02.2022, 21:00 Uhr CET)

An diesem Wochenende geht in der spanischen La Liga der 25. Spieltag über die Bühne. Hierbei kommt es am Sonntag um 21.00 Uhr zum baskischen Regionalderby Athletic Bilbao vs. Real Sociedad. Somit treffen der Achte und der Sechste aufeinander, wobei die Leones und die Txuri-urdines 34 und 38 Punkte mitnahmen. Juan Martínez leitet die Partie im Estadio de San Mamés.

Athletic Bilbao musste sich am 14. Februar beim 15. RCD Mallorca mit 2:3 geschlagen geben. Damit riss eine Serie mit vier ungeschlagenen Partien, in denen die Leones dreimal gewannen. Hierbei kam der einzige Punktverlust der Elf von Marcelino García mit einem 0:0 bei einem weiteren Regionalrivalen, Deportivo Alavés, zustande. Danach gab es zunächst ein 1:0 bei Rayo Vallecano und einen 2:1-Heimsieg gegen RCD Espanyol.

Für Real Sociedad kommt das Regionalderby zwischen den Spielen gegen RB Leipzig im Zuge des Play-offs zur Europa-League-K.-o.-Runde. Im Hinspiel beim Vierten der Bundesliga gab es am Donnerstag für die Mannschaft von Imanol Alguacil ein 2:2. Vier Tage zuvor feierten die Txuri-urdines gegen den Viertletzten Granada einen 2:0-Heimsieg. Damit kehrten sie nach zwei 0:0 daheim gegen Getafe sowie bei Valencia auf die Siegerstraße zurück.

Übrigens: Es zahlt sich allemal aus, sich durch unseren Test regelmäßig über die verschiedenen Bonusangebote schlau zu machen.

Was spricht für Athletic Bilbao?

  • Der Heimvorteil
  • Gewann vor der Niederlage auf Mallorca drei von vier Meisterschaftsspielen
  • Bestritt unter der Woche keine Partie und fokussierte sich daher ausschließlich auf dieses Derby

Was spricht für Real Sociedad?

  • Ist mit zwei Siegen und ebenso vielen Unentschieden seit vier La-Liga-Auftritten ungeschlagen
  • Ließ in diesen Partien kein einziges Gegentor zu
  • Hat weniger Ausfälle zu beklagen

Unser Wett-Tipp:

  • Tipp: Beide Teams erzielen Tore – Nein
  • Buchmacher: 888Sport
  • Quote: 1,80

Expertenanalyse Athletic Bilbao

Athletic Bilbao erlebte am Montag zum Abschluss des 24. Spieltags eine 2:3-Auswärtsniederlage gegen RCD Mallorca. Hierbei lag der 15. aus den Balearen nach einer halben Stunde mit 2:0 in Führung. Die Leones glichen dank eines Doppelschlags von Raúl García (59.) und Álex Berenguer (61.). Doch unmittelbar vor dem Schlusspfiff machte Tormann Unai Simón mit einem unfassbaren Eigentor die Aufholjagd zunichte.

Damit riss eine Positivserie von Athletic Bilbao mit vier ungeschlagenen Meisterschaftsspielen. Genauer gesagt ging die Mannschaft von Marcelino García dreimal als Sieger und dazwischen mit einem 0:0 bei Deportivo Alavés vom Platz.

Nach dem Unentschieden beim Drittletzten aus der baskischen Hauptstadt Vitoria-Gasteiz gelangen in der La Liga zunächst zwei volle Erfolge. Hierbei feierten die Leones ein 1:0 beim Elften Rayo Vallecano und ein 2:1 vor eigenem Publikum gegen den 13. RCD Espanyol.

Marcelino García muss aus heutiger Sicht für das baskische Regionalderby Athletic Bilbao vs. Real Sociedad ohne vier Spieler auskommen. Zwei davon, die rechten Außenverteidiger Ander Capa und Óscar de Marcos infizierten sich mit COVID-19. Zudem sind der zentrale Mittelfeldspieler Unai Vencedor und der Offensivspieler Nico Williams verletzt.

Expertenanalyse Real Sociedad

Für die Gäste fällt das baskische Regionalderby Athletic Bilbao vs. Real Sociedad zwischen den Partien gegen RB Leipzig im Rahmen des Play-offs zur Europa-League-K.-o.-Runde. Die Erste davon fand am 17. Februar bei den Sachsen statt und endete 2:2.

Dabei ging die Mannschaft von Imanol Alguacil bereits in der achten Minute mit Robin Le Normand in Führung. Nach dem Ausgleich durch Christopher Nkunku in der 30. Minute legte Mikel Oyarzabal in der 64. Minute via Elfmeter vor. Jedoch gelang Emil Forsberg in der Schlussphase auf derselben Art und Weise der Ausgleich für den Vierten in der Bundesliga.

In der La Liga musste Real Sociedad zuletzt Anfang Januar bei einem 1:1-Auswärtsunentschieden gegen Deportivo Alavés ein Gegentor hinnehmen. Danach holten die Txuri-urdines bis zur Länderspiel-Pause zuhause ein 1:0 gegen den Zehnten Celta de Vigo und ein 0:0 gegen Fünftletzten Getafe. Es folgten bislang ein weiteres torloses Unentschieden beim Zwölften Valencia und am 13. Februar ein 2:0-Heimsieg gegen den Viertletzten Granada.

Real Sociedad scheint nach einem riesigen Cluster rund um den Jahreswechsel derzeit von COVID-19 verschont zu sein. Die Kehrseite der Medaille ist, dass es mit dem linken Abwehrspieler Nacho Monreal und dem Stürmer Carlos Fernández zwei Langzeitverletzte gibt. Zudem ist mit Ander Barrenetxea ein weiterer Offensivspieler nicht einsatzfähig.

Kopf-an-Kopf-Vergleich Athletic Bilbao – Real Sociedad

Das erste baskische Regionalderby Athletic Bilbao vs. Real Sociedad in der La Liga 2021/2022 fand am 31. Oktober statt. Hierbei trennten sich die Leones und die Txuri-urdines mit 1:1. Jedoch gelang Iker Muniain in der 91. Minute der Ausgleich für die diesmaligen Hausherren.

In der vergangenen Saison traten die Teams dreimal gegeneinander an. Athletic Bilbao erlebte gegen Real Sociedad zunächst in der La Liga und der Copa del Rey zwei 0:1-Heimniederlagen. Danach gab es ein 1:1-Auswärtsremis, wobei wiederum die Txuri-urdines unmittelbar vor dem Schlusspfiff mit Roberto López ausglichen.

Unser Wett Tipp und die besten Quoten

Beinahe wären vor dem baskischen Regionalderby Athletic Bilbao vs. Real Sociedad beide Teams seit fünf Meisterschaftsspielen ungeschlagen gewesen. Dann beendete das Eigentor von Unai Simón in der Schlussphase auf Mallorca die Serie der Leones. Demnach raten wir von Dreiweg-Wetten ab.

Hingegen rechnen wir damit, dass nicht beide Mannschaften einnetzten. Real Sociedad ließ in allen bislang letzten vier La-Liga-Auftritten kein Gegentor zu. Einerseits traten die Txuri-urdines gegen Teams, die unterhalb von Athletic Bilbao platziert sind, an. Und andererseits holten Celta de Vigo und Valencia respektive drei und vier Punkte weniger als die Leones. Weiters untermauern zwei Ergebnisse der Hausherren, das 0:0 bei Deportivo Alavés und das 1:0 bei Rayo Vallecano, unseren Tipp.

Athletic Bilbao vs. Real Sociedad – Wett-Tipp: Beide Teams erzielen Tore – Nein, Quote 1,80 beim Buchmacher 888Sport

Alice Kopp

Von Alice Kopp

Alice ist halb Österreicherin und halb Italienerin. Deshalb erlebte sie die Fußballweltmeisterschaft 1990 in Italien hautnah mit. Und das weckte ihre Begeisterung für den Fußball. Da sie seit ihrer Kindheit gerne schreibt, begann Alice bereits während der Schulzeit, sich mit Journalismus zu beschäftigen. Dabei kam es ihr sehr gelegen, dass ihre Klasse an einem Projekt einer deutschen Tageszeitung teilnahm. Außerdem durfte sie für die Kinderseiten einer österreichischen Tageszeitung schreiben und in das Sportressort desselben Mediums hineinschnuppern. So erhielt sie ihre ersten Presseakkreditierungen, was für die damals 18-Jährige natürlich alles andere als selbstverständlich war. Obwohl ihr teilweise davon abgeraten wurde, entschied sich Alice für ein Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Nach ein paar Jahren beschloss sie, die Prüfungen, die sie abgelegt hatte, als Wahlfach zu nutzen. Dennoch wendet sie das erworbene Wissen in ihrem weiteren Berufsleben an. Das Gleiche gilt für ihre Sprachkenntnisse. Neben ihren Muttersprachen Deutsch und Italienisch beherrscht Alice zusätzlich Englisch und Spanisch. Zudem versteht sie Französisch und kann diese Sprache in der Recherche einsetzen. Während ihres Studiums engagierte sich Alice in einem österreichischen Fußballverein. Gleichzeitig schrieb sie für insgesamt drei österreichische Portale und arbeitete als Österreich-Korrespondentin für ein italienischsprachiges Online-Medium. Diese Zusammenarbeit begann während der Ära von Giovanni Trapattoni bei Red Bull Salzburg und setzte sich während der EURO 2008 fort. So konnte sie sich sowohl mit Trapattoni als auch mit italienischen Journalisten austauschen. Ab dem darauffolgenden Jahr arbeitete Alice zunächst mit einem Schweizer Portal zusammen, bevor sie die Sportwetten-Inhalte für sich entdeckte. Einerseits blieb sie auf diese Weise im Sportjournalismus, und andererseits erweiterte sie ihren Horizont. Und das sowohl im Kontext der Sportwetten-Branche als auch mit anderen Sportarten sowie mit Ländern. Im Bereich Sportjournalismus konzentrierte sie sich insbesondere auf Fußball aus aller Welt, Volleyball und Beachvolleyball. Zudem verfasste sie natürlich auch mehrere Ratgeber, Buchmacher-Profile, Bonusartikel und andere Inhalte für Wettbegeisterte. Das tat sie etwa zehn Jahre lang für dasselbe Unternehmen, wobei sie Beiträge auf Deutsch und Italienisch schrieb. Zudem baute sie zusammen mit dem Geschäftsführer die italienischsprachige Webseite auf. Währenddessen begann Alice, mit einem anderen österreichischen Fußballverein zusammenzuarbeiten. Weiters trat sie ab 2016 der Association Internationale de la Presse Sportive (AIPS) bei. Dadurch hat sie die Möglichkeit, relativ oft Mannschaften und Sportler vor Ort zu beobachten. Nicht nur Sportwetten, sondern auch Radio Im Januar 2019 folgte der nächste Schritt in ihrer beruflichen Entwicklung. Denn: Sie begann, Premium-Inhalte zum Thema Sportwetten zu erstellen. Dabei streckte sie ihre Fühler endgültig in fast alle Länder und alle Kontinente aus. Und das lag nicht zuletzt daran, dass sowohl deutsch- als auch englischsprachige Nutzer ihre Inhalte abonnierten. Gleichwohl setzte Alice unter anderem ihre Italienischkenntnisse weiter ein. Zum einen, weil sie sich regelmäßig mit italienischen Kollegen austauscht, und zum anderen, weil sie mit einem Webradio zusammenarbeitet. Die Coronakrise wirkte sich primär in der Anfangszeit stark auf die Sportwelt und auf das Interesse an Sportwetten aus. Deshalb war ein Neuanfang nötig und unterm Strich fand Alice bei uns die Tätigkeitsfelder, die ihr am besten zusagen. Außerdem schreibt sie für eine Agentur Artikel über nahezu alle Disziplinen sowie über eSports und Content für ein deutsches Online-Medium. Alice ist halb Österreicherin und halb Italienerin. Deshalb erlebte sie die Fußballweltmeisterschaft 1990 in Italien hautnah mit. Und das weckte ihre Begeisterung für den Fußball.