NBA: Das sind die wichtigsten Termine für die kommende Saison

Endlich hat die NBA den offiziellen Kalender für die Saison 2022/23 veröffentlicht. Eine reguläre NBA Saison umfasst immerhin 1230 Partien. Da gilt es natürlich, den Überblick zu bewahren. Wie jedes Jahr gibt es für NBA-Fans und Tippfreunde wichtige Termine und Spieltage, die es sich gilt, in den eigenen Kalender einzutragen.

Übrigens: Bei allen großen Wettanbieter in Deutschland kannst du auf NBA Spiele wetten. Du weißt nicht, welcher Wettanbieter für dich die besten Konditionen bietet? Kein Problem: Wir haben für euch alle Bookies getestet. Hier geht’s zu unserem Sportwetten Anbieter Vergleich & Test.

Wir haben für euch die wichtigsten Termine zur kommenden NBA Saison zusammengefasst:

  • 30. September 2022 Die Pre-Season beginnt: Hier werden auch Spiele Übersee stattfinden. Dieses Jahr in Japan und Abu Dhabi.
  • 18. Oktober 2022 Die reguläre Saison beginnt: Am ersten Spieltag gibt es mit Boston vs. Philadelphia und Golden State vs. L.A. Lakers gleich zwei Kracher-Partien.
  • 25. Dezember 2022Christmas Games mit folgende Partien:
    • New York Knicks vs. Philadelphia 76ers
    • Dallas Mavericks vs. L.A. Lakers
    • Phoenix Suns vs. Denver Nuggets
    • Golden State Warriors vs. Memphis Grizzlies
    • Boston Celtics vs. Milwaukee Bucks
  • 24. – 28. Jänner 2023“NBA Rivals Week”: Dabei handelt es sich um eine Neuerung im NBA-Kalender. In dieser Woche gibt es 11 Duelle langwährender (wie etwa den Celtics und den L.A. Lakers) und aktueller (wie etwa den Phoenix Suns und den Dallas Mavericks) Rivalen in der NBA.
  • 17. – 19. Februar 2023All-Star-Weekend in Salt Lake City
  • 9. April 2023Der letzte Spieltage in der regulären Saison. Alle 30 Teams werden sich noch ein letztes Mal duellieren.
  • 11. – 14. April 2023 – Das NBA Play-In Turnier findet statt. Darin werden die letzten vier Playoff-Teilnehmer ermittelt.
  • 15. April 2023 – Es geht ans Eingemachte und die NBA-Playoffs starten!
  • 1. Juni 2023 – Das erste Spiel der NBA Finals findet statt.
Chris Black

Von Chris Black

Chris ist ein Basketball-Enthusiast, durch und durch: Schon als Jugendlicher hat er begonnen sich für das orangene Leder zu interessieren. Seit Mitte der 1990er-Jahre verfolgt er beinahe religiös was sich in der NBA so abspielt. Schon in Zeiten, in denen das Internet nicht so weit verbreitet war: Da blieb er nachts über auf, um im Fernsehen die großen Stars der Liga wie Michael Jordan, Charles Barkley, Hakeem Olajuwon und Shaquille O’Neal über das Parkett dribbeln zu sehen. Chris verfolgt Basketball jedoch nicht nur von der Couch aus. Auch bereits in jungen Jahre radelte er zum nächste gelegene Sportplatz um dort im Sommer mit seinen Freunden abzuhängen und dem orangenen Leder nachzujagen. Später hat er auch Freiplätze in einigen europäischen Ländern, den USA und Japan bespielt. Lange Zeit war er in der Kampfmannschaft eines Stadtligavereins aktiv. Über seine Affinität zu Zahlen und Statistiken stieß Chris schließlich zu Sportwetten. Viele Aspekte des Basketballs lassen sich gut in Zahlen gießen; und dieser „Analytics-Aspekt“ interessiert ihn fast genauso wie das Spielgeschehen selbst. Wer es schafft diese Statistiken richtig zu lesen, gegenüberzustellen und auszuwerten, kann seine Wett-Erfolge eindeutig verbessern. Das Buch „Moneyball – how to win an unfair game“, steht weit oben auf der Liste seiner Lieblingswälzer.