NBA Playoffs: Wer qualifiziert ist und welche Teams Favoriten sind

Nach einer langen regulären Saison geht es nun endlich ans Eingemachte: Die NBA Playoffs starten! In beiden Conferences treten die jeweils acht besten Teams gegeneinander an. In den NBA Finals treffen dann die Conference Champions im ultimativen Wettstreit um die Larry O’Brien Championship Trophy aufeinander.

Übrigens, unser Ranking der Top Wettanbieter findet ihr in unserem Wettanbieter Vergleich und Test.

Die reguläre Saison war so ausgeglichen wie schon lange nicht. Es gibt keinen überwältigenden Titelfavoriten in der gesamten Liga. Sicherlich gibt es ein paar Superteams, die mehrere Starspieler in ihren Reihen versammeln. Dies ist aber schon lang kein Garant mehr dafür tatsächlich eine Chance auf den Titel zu haben.

Das beste Beispiel dafür sind die L.A. Lakers: Das glamouröse Team aus Hollywood erregte mit dem spektakulären Trade für Point Guard Russell Westbrook aufsehen. Damit befanden sich neben Westbrook auch Lebron James und Anthony Davis im Kader der Mannschaft. Das Konzept ging jedoch nicht auf: Der restlichen Kader war qualitativ nicht hochwertig genug. Ultimativ verpassten die Lakers die Playoffs. 

Heutzutage ist die Qualität und das Niveau in der Liga so hoch, dass ein ausgeglichener Kader mit ein bis zwei Superstars durchaus die besseren Chancen auf einen Titel hat. Ein gutes Beispiel ist der amtierende Meister Milwaukee. Giannis Antetokounmpo ist ein absoluter Superstar in der Liga. Seine Mitspieler sind durchaus ausgezeichnete Basketballspieler, keine Frage. Superstars sind sie jedoch keine. Dennoch funktioniert das Team so gut, sowohl in der Offensive als auch in der Defensive, dass die Mannschaft aus Wisconsin wiederum zu den Titelfavoriten zählt.

Welche Mannschaften für die Playoffs qualifiziert sind

In der Eastern Conference treffen in der ersten Runde folgende Mannschaften aufeinander:

  • Miami Heat (1) vs. Atlanta Hawks (8) – erstes Spiel am 17.04.2022, 19:00 CET
  • Boston Celtics (2) vs. Brooklyn Nets (7) – erstes Spiel am 17.04.2022, 21:30 CET
  • Milwaukee Bucks (3) vs. Chicago Bulls (6) – erstes Spiel am 18.04.2022, 00:30 CET
  • Philadelphia 76ers (4) vs. Toronto Raptors (5) – erstes Spiel am 17.04.2022, 00:00 CET

In der Western Conference treffen in der ersten Runde folgende Mannschaften aufeinander:

  • Phoenix Suns (1) vs. New Orleans Pelicans (8) – erstes Spiel am 18.04.2022, 03:00 CET
  • Memphis Grizzlies (2) vs. Minnesota Timberwolves (7) – erstes Spiel am 16.04.2022, 21:30 CET
  • Golden State Warriors (3) vs. Denver Nuggets (6) – erstes Spiel am 17.04.2022, 02:30 CET
  • Dallas Mavericks (4) vs. Utah Jazz (5) – erstes Spiel am 16.04.2022, 19:00 CET

Titelfavoriten und die besten Quoten

Phoenix Suns: Die Mannschaft aus Arizona hat eine makellose Saison gespielt. Nach dem Finaleinzug im letzten Jahr hat die Mannschaft nochmal einen draufgelegt und performt wie eine gut geölte Maschine. Die Suns sind an jeder Position mehrfach gut besetzt, sowohl Defensive als auch Offensive sind Elite. Mit der Playoff-Erfahrung von letzter Saison gelten die Suns nicht umsonst als heißester Anwärter auf die NBA-Trophäe.

Die beste Quote auf Titelgewinn Phoenix Suns gibt es bei bwin mit 3,6.

Milwaukee Bucks: Der amtierende Meister konnten die Inkonsistenz und Verletzungsausfälle der regulären Saison hinter sich lassen und geht wiederum als einer der heißen Kandidaten um die Meisterschaft in die Playoffs. Superstar und zweifache MVP Giannis Antetokounmpo konnte sich wiederum verbessern, was sein Playmaking, Freiwürfe und Distanzwurf betrifft. Allein aufgrund des Talents des Griechen zählen die Bucks wieder als NBA Finals-Anwärter.

Die beste Quote auf Titelgewinn Milwaukee Bucks gibt es bei Interwetten mit 6,0.

Boston Celtics: Seit dem 1. Jänner 2022 sind die Boston Celtics das beste Team der gesamten Liga. Sowohl in der Defensive als auch in der Offensive gibt es seit Beginn des Jahres keine bessere Mannschaft. Leider müssen die Boston Celtics zumindest in der ersten Runde der Playoffs auf ihren Center Robert Williams verzichten. Der Big Man ist jedoch ein wichtiges Puzzlestück in der der All-Switching-Defense der Celtics. Dennoch: Mit Jayson Tatum und Jaylen Brown verfügt die Mannschaft über zwei der besten junger Spieler in der NBA.

Die beste Quote auf Titelgewinn Boston Celtics gibt es bei Interwetten mit 9,5.

Brookyln Nets: Die Nets haben eine durchwachsene Saison mit viel Drama hinter sich. Der ungeimpfte Kyrie Irving durfte daheim nicht aufs Parkett auflaufen. Grund war das Impfmandate der der Stadt New York. Dann wollte Superstar James Harden weg aus Brookyln – und wurde prompt zu den 76ers für Jungstar Ben Simmons getradet. Simmons hat bisher doch aufgrund von Rückenbeschwerden keine Minute für die Nets gespielt. Superstar Durant war über lange Strecken verletzt, scheint aber jetzt gesund und auf gewohnt hohem Niveau zu spielen. Allein deshalb gelten die Nets als Titelmitfavorit.

Die beste Quote auf Titelgewinn Brooklyn Nets gibt es bei mybet mit 10.

Chris Black
Veröffentlicht am
Kategorisiert in NBA News

Von Chris Black

Chris ist ein Basketball-Enthusiast, durch und durch: Schon als Jugendlicher hat er begonnen sich für das orangene Leder zu interessieren. Seit Mitte der 1990er-Jahre verfolgt er beinahe religiös was sich in der NBA so abspielt. Schon in Zeiten, in denen das Internet nicht so weit verbreitet war: Da blieb er nachts über auf, um im Fernsehen die großen Stars der Liga wie Michael Jordan, Charles Barkley, Hakeem Olajuwon und Shaquille O’Neal über das Parkett dribbeln zu sehen. Chris verfolgt Basketball jedoch nicht nur von der Couch aus. Auch bereits in jungen Jahre radelte er zum nächste gelegene Sportplatz um dort im Sommer mit seinen Freunden abzuhängen und dem orangenen Leder nachzujagen. Später hat er auch Freiplätze in einigen europäischen Ländern, den USA und Japan bespielt. Lange Zeit war er in der Kampfmannschaft eines Stadtligavereins aktiv. Über seine Affinität zu Zahlen und Statistiken stieß Chris schließlich zu Sportwetten. Viele Aspekte des Basketballs lassen sich gut in Zahlen gießen; und dieser „Analytics-Aspekt“ interessiert ihn fast genauso wie das Spielgeschehen selbst. Wer es schafft diese Statistiken richtig zu lesen, gegenüberzustellen und auszuwerten, kann seine Wett-Erfolge eindeutig verbessern. Das Buch „Moneyball – how to win an unfair game“, steht weit oben auf der Liste seiner Lieblingswälzer.