1. FC Nürnberg vs. SC Paderborn – Wett Tipp, Prognose, Quoten zum 2. Bundesliga-Spiel (13.11.2022, 13:30)

Zum Abschluss der Vorrunde stehen sich in der 2. Bundesliga der 1. FC Nürnberg und der SC Paderborn gegenüber. Für beide Mannschaften lief es zuletzt alles andere als gut. Die Formkurve zeigt steil nach unten.

Vor der Weltmeisterschaft geht es nun darum in der Partie im Max-Morlock-Stadion die Kehrtwende einzuleiten.

Sportwetten auf die 2. Bundesliga und folglich zum Spiel Nürnberg vs. Paderborn gibt es bei allen Buchmachern. Doch welcher deckt Eure Erwartungen am besten ab? Unser Wettanbieter Vergleich & Test liefert die Antworten auf diese Frage.

Was spricht für Nürnberg?

  • Gute Bilanz gegen Paderborn
  • Nur eine Niederlage in vergangenen vier Partien

Was spricht für Paderborn?

  • Beste Offensive der Liga
  • Einzelspieler, die den Unterscheid ausmachen können

Unser Wett-Tipp:

  • Tipp: Beide Teams treffen
  • Buchmacher: Betway
  • Quote: 1,60

Zwar befinden sich beide derzeit in einem Team, doch tabellarisch sind die Cluberer deutlich mehr gefordert. Während die Franken auf einem Abstiegsrang stehen haben die Ostwestfalen weiterhin die Möglichkeit zum Aufstieg.

In unserer Wettanalyse haben wir beide Mannschaften unter die Lupe genommen und für euch einen Wett Tipp erstellt.

Expertenanalyse 1. FC Nürnberg

Nicht wenige haben die Nürnberger vor der Saison als Aufstiegskandidaten gehandelt. Doch zur Hälfte der Saison findet sich der Club überraschend auf einem Abstiegsrang. Zwar besteht der Abstand zu Rang neun nur drei Punkte, doch die Franken kommen einfach nicht in die Gänge.

16 Punkte aus 16 Partien sind für die Ambitionen deutlich zu wenig. Aus den vergangenen vier Partien gab es nur drei Punkte. Drei der Partien endeten Remis. Markus Weinzierl konnte bisher noch keine Trendwende einleiten. Seit dem Trainerwechsel gab es nur zwei Siege.

Mit 14 Toren hat Nürnberg die schwächste Offensive der Liga. Hinzu kommt die Heimschwäche. In sieben Partien wurden nur sieben Zähler geholt. Aktuell ist nur der FC Magdeburg in der Tabelle schwächer.

Handwerker, Hübner, Nürnberger und Wintzheimer fehlen.

Expertenanalyse SC Paderborn

Wie auch die Nürnberger wurde der SC Paderborn vor der Saison als Aufstiegskandidat gehandelt. Lange Zeit sah es für die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok auch gut aus. Doch zuletzt kassierte der SCP drei Pleiten in Serie. Somit verspielte Paderborn seine gute Ausgangsposition.

Nach der Niederlage gegen den HSV folgten auch gegen Heidenheim und Bielefeld Niederlagen. In den vergangenen beiden Spielen blieben die Ostwestfalen sogar ohne Treffer. Ungewöhnlich, denn mit 34 Toren hat das Kwasniok-Team die beste Offensive der Liga.

Ebenso zeigt die Mannschaft plötzlich im Abwehrbereich ungewohnte Schwächen. Acht Gegentore gab es in besagten drei Partien. Zuvor gab es in 13 Spielen nur zwölf Gegentore.

Huth und Klaas stehen nicht zur Verfügung.

Direkter Vergleich

Sieben Duelle gab es bisher zwischen beiden Mannschaften. Nürnberg liegt mit 5-1-1 deutlich vorne. Für Paderborn gab es somit kaum etwas zu holen. Allerdings ging der letzte Vergleich an die Ostwestfalen. Fünf der vergangenen sieben Duelle endeten mit Torerfolgen von beiden Teams.

.

Unser Wett-Tipp für Nürnberg – Paderborn

Trotz der unterschiedliche Lage kann von der Partie im Max-Morlock-Stadion durchaus von einem Krisenduell gesprochen werden. Nürnberg steht aber deutlich mehr in der Pflicht. So oder so wird es bei den Franken in der Winterpause Diskussionen geben.

Es ist zu erwarten, dass beide Mannschaften hier nochmals alles in die Waagschale werfen werden. Wir rechnen damit, dass beide Teams treffen.

Wett Tipp: Beide Teams treffen, Quote 1,60 – Betway

Stefan Master

Von Stefan Master

Ist 35 Jahre alt und beschäftigt sich bereits seit 20 Jahren mit dem Thema Sportwetten. Somit wurde schon zur Zeiten der staatlichen Elferwette getippt. Der Auf- und Abstieg von vielem Buchmachern wurde erlebt und eine große Erfahrung aufgebaut. Zum Spezialgebiet zählen der deutsche Fußball und deutsches Eishockey.