Wett-Analyse: Bayer 04 Leverkusen – FSV Mainz 05 (25.9.2021)

Schauen wir nur auf die Tabelle, dann ist die Begegnung zwischen Leverkusen und Mainz das Top-Spiel des sechsten Bundesligaspieltags. Der Tabellenvierte empfängt den Fünften in der BayArena. Während viele damit gerechnet haben, dass Bayer in der Spitzengruppe mitmischt, ist die Platzierung der Mainzer eine faustdicke Überraschung.

Für dich als Wetter stellt sich natürlich die Frage, ob die 05er auch an diesem Wochenende ihren überraschenden Lauf fortsetzen können oder Bayer seiner Favoritenrolle gerecht wird.

Hier kannst du dir einen Überblick über alle Wettanbieter in Deutschland verschaffen.

Die Buchmacher haben jedenfalls eine klare Meinung. In unserer Analyse geben wir dir wichtige Hinweise für deinen Tipp.

Hype in Leverkusen

Leverkusen besitzt nicht nur eine hervorragende Jugendabteilung, sondern auch das Talent, junge Spieler in die Weltspitze zu führen. Von Michael Ballack über Toni Kroos und Dimitra Berbatov bis hin zu Kai Havertz begannen viele internationale Karrieren beim Werksklub. Das neueste Juwel ist Florian Wirtz. Nach seinem Auftritt gegen Stuttgart entstand ein regelrechter Hype um den Jungnationalspieler. Er gilt trotz seiner erst 18 Jahre als neuer Hoffnungsträger.

Hoffnung macht auch die Form der Leverkusener. Gegen Stuttgart überzeugte nicht nur Wirtz. Die Mannschaft trat speziell nach dem Platzverweis als Team auf und verteidigte den Sieg souverän. Bisher konnte in dieser Saison wettbewerbsübergreifend nur der BVB gegen Leverkusen gewinnen. Das liegt unter anderem an der gut funktionierenden Offensive. Bayer stellt mit 15 Saisontreffer nach Bayern und Dortmund die drittstärkste Offensive.

Kein Durchkommen in Mainz

Von solch einer Durchschlagskraft kann Mainz mit seinen sechs Saisontörchen nur träumen. Aber dank der besten Abwehr der Bundesliga mit bisher nur zwei Gegentreffern reicht diese magere Ausbeute für zehn fette Punkte und den besten Saisonstart seit Jahren.

Bo Svensson hat aus einem Kader ohne große Namen eine funktionierende Einheit gebildet. Die Mainzer verteidigen kollektiv und lassen trotz geringen Ballbesitz von 45 % nur wenige Chancen zu. Eine kompakte Defensive ist sicher auch in der BayArena der Schlüssel zu einem Überraschungserfolg.

Ausfälle auf beiden Seiten

Und noch etwas spricht für den Außenseiter aus Mainz. Leverkusen muss zahlreiche Ausfälle kompensieren. Neben den rotgesperrten Jonathan Tah und Robert Andrich fallen auch Edmond Tapsoba, Julian Baumgartlinger und Timothy Fosu-Mensah verletzt aus. Das bedeutet für Bayer vor allem einen Engpass in der Innenverteidigung.

Die 05er müssen auf ihre Abwehrsäule Moussa Niakhate und Routinier Adam Szalai verzichten. Zwar nur zwei Ausfälle, aber durchaus schmerzhafte.

Die Statistik hat eine klare Meinung

Die Statistik der letzten Jahre spricht eine äußerst eindeutige Sprache. In den letzten acht Begegnungen konnte Mainz ein Unentschieden erkämpfen, die übrigen sieben Partien gingen an Leverkusen. Daten, die das Kräfteverhältnis der beiden Vereine gut widerspiegeln.

Und auch die Buchmacher sind überzeugt davon, dass sich an dieser Statistik wohl auch an diesem Wochenende wenig ändert. Die Wettanbieter sehen Bayer als klaren Favoriten und bieten eine Durchschnittsquote von 1,75 für einen Heimsieg. Sowohl ein Unentschieden (Wettquote von 4,00) als auch ein Sieg der Mainzer (Wettquote von 4,30) werden als unwahrscheinlich eingestuft.

Unser Wett-Tipp

Es ist das Duell zwischen hervorragender Offensive und bisher überzeugender Defensivreihe. Leverkusen diktiert gerne das Spiel, Mainz überlässt dem Gegner das Spielgerät. Große Gegensätze treffen also aufeinander. Die Taktik, mit der die beiden Mannschaften ins Spiel gehen, ist vorhersehbar. Schwieriger ist die Frage, ob es Mainz gelingt, auch am Niederrhein das eigene Tor zu vernageln. Hier sind wir davon überzeugt, dass Leverkusen in der Offensive die nötige Klasse besitzt, um eine Mainzer Sensation zu verhindern.

Wir tippen auf einen Favoritensieg. Allerdings müssen wir klar sagen: Ein knapper Erfolg der Mainzer in einer Abwehrschlacht ist wahrscheinlicher, als es die Quoten der Wettanbieter erscheinen lassen.

Die beste Quote für einen Sieg der Leverkusener bietet dir übrigens bwin (Link). Hier gibt es einen Multiplikator von 1,78.

Möchtest du lieber auf ein Unentschieden tippen, dann bekommst du bei interwetten (LINK) mit einer Quote von 4,10 das beste Angebot.

Und für alle, die an einen Sieg der Mainzer glauben, haben wir auch noch eine Empfehlung: bet365 mit einer Quote von 4,50.

Agnes Mean

Von Agnes Mean

Agnes lebt in Österreich, teils in der Stadt und teils am Land und ist Quereinsteigerin im Sportwettenbereich. Sie liebt es ihre Nase in neue Bereiche zu stecken, um dort ihre Projektmanagement Skills einzusetzen. Arbeiten und Denken in Systemen treibt sie an und füttert ihre Neugier. Das ist es, was ihre vielen beruflichen Standbeine vereint.