Bayern München vs. Greuther Fürth – Wett Tipp, Prognose, Quoten zum Bundesliga-Spiel (20.02.2022, 15.30)

In der Münchner Allianz-Arena empfängt der deutsche Rekordmeister Bayern München den Aufsteiger Greuther Fürth. Sowohl auf den ersten, als auch auf den zweiten Blick eine Partie David gegen Goliath. Allerdings waren die Bayern auch in der Vorwoche gegen den VfL Bochum der Goliath und mussten sich am Ende völlig überraschend geschlagen geben. Ein weiteres Desaster wird sich der Rekordmeister nicht erlauben.

Übrigens, unser Ranking der Top Wettanbieter findet ihr in unserem Wettanbieter Vergleich und Test.

Was spricht für Bayern?

  • Durchschnittlich 3,0 Tore pro Heimspiel
  • In sieben der vergangenen acht Ligapartien traf der FCB mindestens doppelt. 
  • Fürth siegte in keinem der elf Auswärtsspiele

Was spricht für Fürth?

  • Nur eine Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen
  • Acht Punkte aus fünf Spiele

Unser Wett-Tipp:

  • Tipp: Bayern Über 3,5 Tore
  • Buchmacher: Betway
  • Quote: 1.66

Im Duell Bayern gegen Franken, sind die Münchner gegen die Fürther der klare Favorit. Alles andere als ein Heimerfolg der Münchner würde einer Sensation gleichen. Dennoch muss die Partie erstmal gespielt werden und das Spiel in der Vorwoche in Bochum hat gezeigt, dass Sensationen in der Fußball-Bundesliga immer möglich sind. Im Hinspiel siegten die Bayern souverän mit 3:1. Erst in den Schlussminuten konnte Cedric Itten auf Fürther Seite für Ergebniskosmetik sorgen. In unserer Wettanalyse haben wir beide Mannschaften für euch durchleuchtet und halten einen interessanten Wett Tipp parat.

Expertenanalyse Bayern München

Zwei Spiele in Serie ohne Erfolg. Bei den Bayern könnte deshalb schon von einer kleinen Krise gesprochen werden. Zumal mit der Niederlage in Bochum und dem Remis in der Königsklasse gegen Salzburg nicht zu rechnen war. Aktuell ist es nicht der FC Bayern, den die Fans kennen. Insbesondere die Abwehrleistung war zuletzt mehr als verbesserungswürdig.

Dennoch kein Grund zur Unruhe. Im Rückspiel gegen Salzburg hat Bayern weiterhin alles in der Hand. In der Liga steht der Rekordmeister sechs Punkte vor dem BVB. Hinzu kommt, dass die Konkurrenz in der Liga immer wieder patzt. Dennoch sind die 25 Gegentore, die die Bayern im Oberhaus kassierten zu viele. Oliver Kahn mahnte und forderte mehr Disziplin und Leidenschaft. Doch wir wissen alle, wenn die Bayern gekitzelt werden, dann zeigen sie immer ihre Leistungen. Zudem hat der Rekordmeister seit 2008 nicht mehr gegen ein Schlusslicht verloren.

Nach der Partie in der Champions League ist mit Änderungen im Kader zu rechnen. Jamal Musiala steht wieder zur Verfügung. Manuel Neuer, Leon Goretzka und Alphonso Davies fehlen hingegen.

Expertenanalyse Greuther Fürth

Auch wenn die Lage hoffnungslos aussieht, so gibt es bei Greuther Fürth derzeit dennoch ein Aufbäumen. Die Franken verloren nur eines der vergangenen sechs Pflichtspiele. Zwei davon konnten gewonnen werden. Bei neun Punkten Rückstand auf den Relegationsrang scheint eine Rettung allerdings in weiter Ferne. Bereits vor der Saison haben die Franken nach dem Aufstieg ihre besten Spieler abgegeben. So wechselte David Raum zu Liga-Konkurrent 1899 Hoffenheim oder Anton Stach zu Mainz 05.

Dennoch ist erfreulich, dass die Fürther sich nicht aufgegeben haben und sich mittlerweile konkurrenzfähig zeigen. In Branimir Hrgota mit sieben und Jamie Leweling mit vier Toren haben die Franken durchaus Potential im Offensivbereich. Ebenso zeigten sich Max Christiansen oder Paul Seguin deutlich stärker. Allerdings blieb Fürth in dieser Spielzeit auch sieben Mal ohne eigenen Treffer. Auswärts kassierte die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl immer mindestens zwei Gegentreffer. Gesamt gab es in der Ferne nur einen Punkt und 40 Gegentore.

Für das Kleeblatt gilt es sich beim Favoriten so teuer wie möglich zu verkaufen. Marius Funk, Jessic Ngankam und Robin Kehr fehlen. Der Einsatz von Gideon Jung ist noch offen. Zwischen den Pfosten steht vermutlich erneut Neuzugang Andreas Linde.

Direkter Vergleich

Insgesamt 23 Mal haben sich Bayern München und Greuther Fürth bereits gegenübergestanden. Allerdings waren die meisten Duelle in der Vergangenheit. Damals spielten die Fürther unter dem Namen SpVgg Fürth. Mit 16-3-4 liegen die Bayern eindeutig vorne. Doch wie bereits erwähnt täuscht der direkte Vergleich. In diesem Jahrtausend gab es lediglich vier Partien. Diese Begegnungen gewann alle der Rekordmeister. Fürth siegte zuletzt 1964. Im Hinspiel in Franken siegte München mit 3:1.

Unser Wett-Tipp für Bayern – Fürth

Bayern gegen Fürth ein äußerst ungleiches Duell. Die Bayern sind klarer Favorit. Allerdings hatten sie vor allem gegen Bochum ungewohnte Schwächen. Auch die Leistung in der Königsklasse war weit von der Normalleistung des Rekordmeisters entfernt. Gegen Fürth müssen die Bayern nun eine Reaktion zeigen. Ansonsten würde der Druck auf die Bayern signifikant steigern und es könnte von einer Krise gesprochen werden. Rufen die Bayern ihre Qualität ab, dann werden die Franken keinerlei Chance haben. Wir sehen München vorne und empfehlen, dass das Team von Trainer Julian Nagelsmann vier oder mehr Treffer erzielt.

Wett Tipp: Bayern erzielt Über 3,5 Tore, Quote 1,66 Betway