Wett-Analyse: VfL Wolfsburg – RB Leipzig (29.08.2021, 17:30)

Willkommen bei unser Wett-Analyse des Bundesliga Matches zwischen Vfl Wolfsburg und Red Bull Leipzig am 29.08.2021. Du willst wissen welcher Wettanbieter den besten Wettbonus hat? Dann finde den besten Neukundenbonus mit Hilfe unseres Wettbonus-Vergleichs.

Wolfsburg ist Tabellenführer. Wolfsburg hat Heimspiel. Wolfsburg konnte den Nationalspieler Luca Waldschmidt verpflichten. Aber: Wolfsburg ist nicht Favorit. 

Die Quoten der Buchmacher deuten in eine andere Richtung als viele Vorzeichen. Wie geht ihr als Wetter das Match Wolfsburg gegen Leipzig also am besten an? Wir haben das Highlight des 3. Bundesligaspieltags für euch genau unter die Lupe genommen.

Wolfsburger Höhenflug

Mark van Bommel hat ganz offensichtlich eine funktionierende Mannschaft geformt. Der VfL ist als einziges Team der Liga ohne Verlustpunkt. Auch im Pokal war man auf dem Platz siegreich und konnte nur vor dem DFB-Sportgericht besiegt werden.

Der Höhenflug der Wolfsburger kommt allerdings gar nicht so überraschend. Die Niedersachsen konnten sich bereits in der letzten Saison einen Champions-League-Startplatz sichern und mussten keinen einzigen nennenswerten Abgang verzeichnen. Das Team konnte sogar gezielt verstärkt werden.

Sebastian Bornauw kam aus Köln, um der Abwehr noch mehr Stabilität zu verleihen. Mit Maximilian Phillipp sowie Lukas Nmecha gewann auch die Wolfsburger Offensive an Qualität. In dieser Woche kam Luka Waldschmidt als weitere Sturm-Alternative hinzu.

Einziger kleiner Störfaktor in der heilen VfL-Welt ist die nicht enden wollende Diskussion um das DFB-Pokalspiel gegen Preußen Münster. Aber bei so viel guter Laune sollten sich der Verein wohl auch von einem aberkannten Sieg nicht aus der Ruhe bringen lassen. Auch Trainerneuling Mark van Bommel macht nicht den Eindruck, als würde ihn sein Wechselfehler nachhaltig verunsichern.

Leipziger Wundertüte 

In Leipzig war bisher Vergnügungspark angesagt. Zumindest für alle Fans, die auf Achterbahnfahrt stehen. Man startete mit einer Niederlage gegen Mainz. Besonders mit Blick auf die unfassbar lange Liste an Ausfällen bei den coronageplagten Mainzern eine eigentlich nicht zu erklärende Pleite. In der nächsten Woche folgte dann aber eine beeindruckende Leistung gegen Stuttgart. Die Schwaben bekamen die ganze Extraklasse des Leipziger Kaders zu spüren und wurden nach allen Regeln der Kunst mit 4:0 filetiert.

Besonders auffällig dabei war, dass die Neuzugänge bestechende Leistungen boten. Der athletische und zweikampfstarke Simakan machte in der Viererkette den Abgang von Upamecano fast vergessen. Der junge Gvardiol ist weiterhin auf dem besten Weg, einen Stammplatz zu erobern und Andre Silva stellte unter Beweis, dass er nicht weniger ist als einer der besten Stürmer der Liga. Und dann war da noch Dominik Szoboszlai. Der Ungar kam zwar schon im Winter, war aber nach langer Adduktorenverletzung erstmals voll einsatzfähig. Seine beiden Tore waren herausragend. Von ihm könnt ihr in dieser Saison sicher noch einiges erwarten.

Was sagen die Buchmacher? 

Trotz aller Euphorie, die gerade in Niedersachsen herrscht, die Statistik spricht eindeutig gegen den VfL. Von zehn Begegnungen ging nur ein einziges Match an die Wölfe. Da muss sich der aggressive Leader Mark van Bommel wohl etwas einfallen lassen, um den eigenen Männern ihre Bullen-Phobie zu nehmen.

Die Wettbüros glauben nicht daran, dass ihm das gelingt. Sie sehen die Gäste aus Leipzig in der Favoritenrolle. Mit einer Siegquote von 2,1 bekommt ihr deutlich weniger Gewinn als bei einem Erfolg der Wölfe. Hier könnt ihr mit einer Quote von 3,55 durchaus gut verdienen. Eine ähnliche Quote gibt es übrigens, wenn ihr auf ein Remis setzt.

Unser Wett-Tipp

Wie immer sind wir auch heute ehrlich mit euch: Dieses Match ist kein leicht verdientes Geld. Alles ist möglich. Wir glauben aufgrund des Heimvorteils und der starken Form des VfL, dass die Wölfe die individuelle Überlegenheit der Leipziger ausgleichen und ein Unentschieden erkämpfen können.

Harry Schumacher

Von Harry Schumacher

Bevor er Wcheck gründete, arbeitete Harry in einer führenden Position bei einem bekannten Sportwettenanbieter. Nun möchte er seine jahrelange Erfahrung in der Branche mit unseren Lesern teilen. Seine Vision: Informative, hochwertige und unterhaltsame Inhalte für alle, die sich für Sportwetten interessieren. Um dies zu verwirklichen, hält er sich stets auf dem Laufenden über die aktuellen Entwicklungen in der Welt der Sportwetten.