Union Berlin vs. FC St. Pauli – Wett-Tipp, Quoten und Prognose zum DFB Pokal (01.03.2022, 20:45 Uhr)

Heute blicken wir mit euch aufs Viertelfinalspiel des DFB-Pokals zwischen Union Berlin und dem FC St. Pauli am 01.03.2022. In unserer Wettanalyse geben wir dir Expertentipps und verraten dir alles, was du bis zum Anstoß (20:45 Uhr) in der Alten Försterei wissen musst.

Übrigens: Eine Übersicht aller lizenzierten deutschen Buchmacher findet ihr in unserer Rubrik Wettanbieter Deutschland.

Was spricht für Union Berlin?

  • Heimspiel gegen auswärtsschwachen Gegner
  • Keine Verletzte

Was spricht für St. Pauli?

  • Rolle des Underdogs
  • Absolute Motivation

Unser Wett-Tipp:

  • Tipp: Beide Teams treffen
  • Buchmacher:  betway
  • Quote: 1,72

Am Dienstagabend (20:45 Uhr) steht für Union Berlin und den FC St. Pauli der vorläufige Saisonhöhepunkt an. Beide Mannschaften kämpfen um den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals. Mit einem Sieg kämen beide Klubs dem ersten nationalen Titel der Vereinsgeschichte einen Schritt näher. Motivation und Kampfbereitschaft wird auf beiden Seiten im Übermaß vorhanden sein.

Beide Mannschaften sind gewissermaßen Spezialisten für den Pokal und blicken auf eine Reihe an Sensationen zurück. Union erreichte 2001 überraschend das Pokalfinale und die St. Paulianer sicherten sich mit einem unfassbaren 2:1-Sieg über den FC Bayern den inoffiziellen Titel Weltpokalsieger-Besieger. Ein Highlight der Vereinsgeschichte.

Auf uns wartet ein emotionales Aufeinandertreffen der zwei größten Kult-Clubs Deutschlands, in dem alles möglich ist. Werfen wir also einen genauen Blick auf die beiden Kontrahenten.

Expertenanalyse Union Berlin

Nach der Auslosung war Union der eindeutige Favorit in diesem Duell. Die Eisernen standen zu diesem Zeitpunkt auf einem UEFA-Cup-Platz, hatten Heimrecht und waren in außerordentlicher Verfassung. Sie galten neben Leipzig und Freiburg sogar als Favorit auf den Titel. Seitdem hat sich allerdings einiges getan.

Die Köpenicker mussten in der Winterpause eminent wichtige Spieler ziehen lassen. Besonders der Abgang von Starspieler Max Kruse sorgte für Unruhe. Sportlich war der Verlust von Marvin Friedrich wohl nicht weniger bedeutend. Das Fehlen des Ideengebers und des Abwehrchefs machten sich unmittelbar in der Leistung bemerkbar. Die ersten drei Spiele der Rückrunde gingen verloren. Zwar steht Union noch immer auf einem starken siebten Tabellenplatz, die Auftritte sind aber bei weitem nicht mehr so souverän wie vor der Winterpause.

Rechtzeitig vor dem Pokal-Hit konnten die Berliner am Wochenende einen äußerst wichtigen Erfolg gegen Mainz einfahren. Mit dem 3:1-Erfolg zeigte die Mannschaft, dass weiterhin mit ihr zu rechnen ist und holte sich das nötige Selbstvertrauen.

Große Stärke der Eisernen ist eine sehr kompakte Defensive. Mit nur 32 Gegentreffern stellt man eine der fünf stärksten Abwehrreihen der Liga. Zwar schmerzt der Abgang von Friedrich, aber das kollektive Verteidigen und konsequente Verschieben existiert weiterhin in der Taktikkiste von Urs Fischer. Für Tore müssen die Gegner nach wie vor hart arbeiten. Ein Schnitt von nur 1,3 Gegentoren pro Spiel in der Bundesliga belegt dies sehr eindrücklich.

Ein weiteres große Plus für die Berliner: Urs Fischer kann aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler im Kader sind fit und stellen das Trainerteam vor schwierige Entscheidungen. Sollte es in die Nachspielzeit gehen, kann die Breite des Kaders entscheidend werden.

Expertenanalyse St. Pauli

Natürlich will jeder Verein K.o.-Spiele gerne im eigenen Stadion austragen. Sind es doch oft die frenetischen Fans, die ihr Team nach jedem Ball sprinten lassen, wenn die Kräfte schon längst verbraucht sind. Für St. Pauli ist das Heimrecht der Berliner allerdings doppelt schmerzhaft. Die Kiezkicker stellen bisher die stärkste Heimmannschaft der Liga. Zuhause verlor man erst eine einzige Begegnung. Die übrigen fünf Niederlagen erlitt man auf fremden Platz.

Auch um die Form der Hamburger ist es nicht glänzend bestellt. Der Tabellendritte der 2. Bundesliga belegt in der Formtabelle der letzten sechs Spiele lediglich den elften Platz. Die Ausbeute beträgt ausbaufähige acht Punkte. Immerhin gelang am letzten Spieltag der Truppe von Timo Schultz ein Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten aus Ingolstadt.

Die Berliner werden besonders auf zwei Spieler ihr Augenmerk richten. In dieser Saison ist Guido Burgstaller mit 17 Treffern die Torgarantie der Norddeutschen. Zudem ist Daniel-Kofi Kyereh für einen defensiven Mittelfeldspieler enorm gefährlich. Der Ghanaer traf bereits sieben Mal.

Verzichten muss Schultz am Dienstag auf eine ganze Reihe an Spielern. Lawrence, Avevor, Ohlsson, Wieckhoff, Benatelli und Amenyido fallen sicher aus. Damit ist vor allem die Abwehr geschwächt und die Zahl an gleichwertigen Wechseloptionen minimiert.

Direkter Vergleich

Der direkte Vergleich beider Teams fällt äußerst knapp aus. Von den bisher 25 ausgetragenen Spielen konnten Union elf für sich entscheiden. Für St. Pauli stehen acht Siege in den Statistikbüchern.

Auffällig ist allerdings, dass die Hamburger nur zwei der letzten 10 Spiele gewinnen konnten. Seit ein paar Jahren herrscht ein spürbarer Qualitätsunterschied zwischen den beiden Mannschaften.

Unser Wett-Tipp für Union Berlin vs. St. Pauli 

Folglich ist auch für die Buchmacher Union Berlin der Favorit. Mit einer Quote von 1,80 bekommst du allerdings eine immer noch ordentliche Quote auf einen Heimsieg.

Wir glauben an einen umkämpften und packenden Pokal-Fight. Beide Mannschaften werden ihr Herz auf dem Platz lassen und bis zum Schluss nicht aufgeben. Eine knappe Partie ist für uns ein sehr wahrscheinlicher Ausgang.

Wir setzen daher auf „beide Teams treffen“ und das trotz der starken Berliner Defensive. Im Pokal wirft bekanntlich das zurückliegende Team alles nach vorne, um doch noch zu treffen.

Unser Wett-Tipp: Beide Teams treffen

Quote: 1,72

Bei betway erhältst du die Quote von 1,72, wenn Tore für beide Mannschaften fallen.

Harry Schumacher

Von Harry Schumacher

Bevor er Wcheck gründete, arbeitete Harry in einer führenden Position bei einem bekannten Sportwettenanbieter. Nun möchte er seine jahrelange Erfahrung in der Branche mit unseren Lesern teilen. Seine Vision: Informative, hochwertige und unterhaltsame Inhalte für alle, die sich für Sportwetten interessieren. Um dies zu verwirklichen, hält er sich stets auf dem Laufenden über die aktuellen Entwicklungen in der Welt der Sportwetten.