Austin FC vs. New York RB – Wett-Tipp, Prognose, Quoten zum Spiel in der MLS (25.07.2022, 01:00 Uhr CET)

Am Montagabend trifft der Austin FC in der US-amerikanischen MLS auf New York Red Bulls. Der Anstoß erfolgt um 01:00 Uhr MEZ. Wir haben die Team-News, die besten Quoten und Wettvorhersagen für euch.

Wetten zur MLS gibt es bei fast allen Anbietern. Doch welcher Sportwetten Anbieter bietet die für Euch ideale mobile App? Hier erfährt Ihr alles zu den besten Wett Apps

Was spricht für Austin FC?

  • Zuletzt fünf Spiele ohne Niederlage
  • starke südamerikanische Offensive
  • 2.45 Tore im Durchschnitt zuhause

Was spricht für New York Red Bulls?

  • Zweitbeste Auswärtsmannschaft in dieser Saison
  • Größere Erfahrung in der MLS

Unser Wett-Tipp:

  • Tipp: Austin FC -0.25 AH
  • Buchmacher: Bet365
  • Quote: 2.05

Team-News Austin FC

Den Austin FC gibt es erst seit der letzten Saison 2021 und er hat sich seither erstaunlich gut geschlagen. Obwohl sie es in ihrer Debütsaison nicht in die Playoffs geschafft haben, zeigen sie sich derzeit von ihrer besten Seite. Das Team von Cheftrainer Josh Wolff liegt derzeit auf dem zweiten Platz der Liga, nur einen Punkt hinter dem Los Angeles FC, der kräftig investiert hat.

Aber auch Austin hat sich in dieser Saison gut verstärkt: Vor allem der Argentinier Sebastian Driussi sorgte für viel Schwung in Austins Offensive und ist mit 11 Toren der beste Torschütze seines Teams, wobei er stark von den Assists des Uruguayers Diogo Fagundez profitierte. Austins Kapitän ist der erfahrene Finne Alexander Ring, der zuvor in der Bundesliga für Borussia M’Gladbach und den 1.FC Kaiserslautern gespielt hat. Er hält die Fäden im zentralen Mittelfeld in der Hand.

Zuletzt blieb Austin 5 Spiele in Folge ohne Niederlage. Bis zum Unentschieden im Texas-Derby gegen Dallas hatten sie sogar vier Spiele in Folge gewonnen.

Team-News New York RB

Während Austin noch ein Neuling in der MLS ist, sind die New York Red Bulls schon seit Mitte der 1990er Jahre ein fester Bestandteil der MLS, zunächst unter dem Namen New York/New Jersey MetroStars.

Seit 2007 sind sie Teil des Red Bull Fußballimperiums und verfügen daher über eine hervorragende Infrastruktur in Sachen Scouting und Nachwuchsarbeit. Da sind sie Austin um Längen voraus. Auch der Trainer der New Yorker bringt viel Erfahrung aus dem Franchise mit: der Österreicher Gerhard Struber war jahrelang Coach in der Red Bull Academy. Zuvor führte er die Wolfsberger AC überraschend in die Europa League.
Aber die Spieler, die den großen Unterschied ausmachen, fehlen im Moment in New Yorks Kader. Der auffälligste Spieler in dieser Saison ist der schottische Stürmer Lewis Morgan, der bereits neun Tore beigesteuert hat. Der langjährige Celtic-Stürmer kam in dieser Saison von Inter Miami nach New York. Bis auf wenige Ausnahmen haben die Red Bulls alle ihre besten Spieler verfügbar und werden in Texas versuchen, die Dinge wieder ins Positive biegen zu können.

Statistik

  • Austin FC und die New York Red Bulls haben bislang noch kein Pflichtspiel gegeneinander bestritten.
  • Austin hat zu Hause durchschnittlich 2,44 Tore geschossen und 0,89 Tore kassiert.
  • New York RB hat auch auswärts eine positive Torbilanz: 1.45-1.00
  • New York erhält durchschnittlich 3,18 Karten pro Spiel (Austin „nur“ 1,67)
  • Austin schießt 32% seiner Tore bereits in der ersten halben Stunde (NY nur 19%)
  • New York ist die zweitbeste Heimmannschaft der Saison
  • Schiedsrichter ist Guido Gonzalez. Er gibt im Durchschnitt 4,5 Karten.

Unsere Wettvorhersage für Austin FC vs. New York Red Bulls

Austin war in letzter Zeit in aufsteigender Form, während die New York Red Bulls nach einem starken Saisonstart von Spiel zu Spiel schwächer geworden sind. Vor allem Austins südamerikanische Sturmreihe um Maxi Urruti (31, Argentinein), Diego Fagundez (27, Uruguay) und Neuzugang Sebastian Driussi (26, Argentinien) erweist sich als starke offensive Waffe gegen die gegnerischen Abwehrreihen. Die New York Red Bulls hingegen haben in letzter Zeit eine Torflaute erlitten – vor allem bei Spielen auf des Gegners Platz: In den letzten sechs Auswärtsspielen haben die New Yorker nur 3 Tore erzielt – während Austin in den letzten 6 Heimspielen 11 Tore geschossen hat.

Am Ende spricht viel dafür, dass der Austin FC an der Tabellenspitze bleibt, und je nachdem, wie der Los Angeles FC sein Auswärtsspiel gegen die Sporting Kansas City spielt, könnten sie diese auch wieder zurückerobern. Wir setzen daher auf einen Heimsieg für die texanische Mannschaft mit dem Asian Handicap -0.25, was bedeutet, das es bei einem Unentschieden die Hälfte des Einsatzes zurückgibt.

Tipp: Austin FC -0.25 Asian Handicap @2.05 Bet365 und andere

Max Stargard

Von Max Stargard

Schon als Kind fing ich in der Schule mit meinen Freunden an, die Ergebnisse der Bundesliga zu tippen. Der Einsatz war damals bescheiden: Das Pausenbrot, ein paar Murmeln oder vielleicht auch mal eine Milchschnitte. Dann spielte ich mit 9 Jahren einmal die Elferwette - und hatte sogleich 10 Richtige. In der Vorwoche gab es dafür glatte 500 DM als Gewinn und ich malte mir in meiner kindlichen Phantasie bereits aus, wieviele Fussballbilder ich mir dafür im Kiosk an der Ecke kaufen könnte. Dummerweise war dies einer dieser Spieltage, an denen einfach alles so eintraf, wie man es sich denken konnte und mein Gewinn betrug nur 8.10 DM. Nichtsdestrotrotz verfolgte mich die Leidenschaft, den Ausgang von Sportereignissen richtig vorherzusagen ein Leben lang. All zu gerne hätte ich den Sport-Almanach besessen, den Marty McFly sich in Zürück in die Zukunft II gekauft hatte. Sehr viel später, als ich bereits als Journalist für Zeitungen und als Autor fürs Fernsehen tätig war, stieß ich auf ein internationales Wettforum mit über 100.000 Mitgliedern - und fand heraus, dass dort zwar jede Menge Leute ihre Tipps zu deutschen Fußball abgaben, niemand aber so richtig Ahnung zu haben schien und schrieb daraufhin ein paar englischsprachige Vorberichte mit ein paar Tips dazu - und lag mit allem richtig. Anschließend begann sich eine Lawine in den Gang zu setzen. Ich bekam Angebote von Buchmachern, Sportzeitungen und sogar Wettsyndikaten, um für sie zu arbeiten - und ich nahm auch einige davon an und erlebte in den darauffolgenden Jahren die Up’s & Downs im Bereich der Sportwetten und Reisen durch die halbe Welt. Dort traf ich auf Chinesische Multimillionäre, die fünf- bis sechsstellige Summen setzten, Amateurspieler in Serbien oder der Türkei, die mit kleinen Einsätzen ihre Familien ernährten, Südafrikaner, die ihr halbes Vermögen verspielten, Brasilianer, die nur durch richtige Tipps ihre Favelha verlassen konnten und reich wurden. An einem Punkt war mein Leben ähnlich wie dem von Matthew McCaughaney im Film “Two For The Money” - und viel zu viel Streß. Ich zog anschließend auf einen anderen Kontinent und betrieb von dort aus ein englischsprachiges Fußball-Epaper über die Bundesliga. Nach der Geburt meines Sohnes widmete ich mich über viele Jahre indes nur künstlerischen Projekten im Bereich der Fotografie und Literatur. Ich bin aber froh, mein Wissen und meine Leidenschaft mit den Leser von Wettanbieter-Check teilen zu dürfen.