Portugal vs. Spanien – Wett-Tipps, Prognose, Quoten für das UEFA Nations League Match (27.09.2022)

Portugal vs. Spanien
Portugal vs. Spanien

Am Dienstag abend trifft die Nationalmannschaft von Portugal auf die von Spanien. Anstoß des Spiels in Braga ist um 20:45 Uhr. Wir haben die besten Wett-Tipps, Quoten und Team-News für Euch.

Übrigens: Dieses Ibero-Derby wird bei allen wichtigen Anbietern angeboten. Aber bei wem gibt es die besten Fußballwetten und Wettquoten? Hier ist unser Vergleich.

Was spricht für Portugal?

  • Unentschieden reicht für Gruppensieg
  • Großer Kader mit viel Konkurrenzkampf
  • Letzter großer Test vor der WM

Was spricht für Spanien?

  • mit Sieg winkt der Einzug in die Finalrunde

Unser Wett-Tipp:

  • Wette: Unentschieden
  • Quote: 3.25
  • Anbieter: Betway

Die beiden iberischen Nachbarn duellieren sich in diesem Spiel um den Gruppensieg und die damit verbundene Qualifikation für die Finalrunde der UEFA Nations League. Derzeit liegt Portugal mit 10 Punkten vorne.

Mit einem Sieg könnten die Spanier noch an Portugal vorbeiziehen. 

Team-News Portugal

Die Portugiesen waren jahrelang stolz auf ihre sogenannte goldene Generation um Luis Figo und Rui Costa, die jedoch nie große Titel gewinnen konnte. Aber was die Portugiesen mittlerweile an Spielermaterial anbieten können, stellt frühere Aufgebote der Portugiesen noch in den Schatten – es scheint sich um eine Platingeneration zu handeln.

Die Liste an Stars ist ellenlang und klänge auch großartig, ohne den Namen Cristiano Ronaldo zu erwähnen. Ob nun Diogo Jota vom FC Liverpool, Bernardo Silva (Manchester City), Bruno Fernandes (Manchester United),  Joao Cancelo (Manchester City), Joao Felix (Atletico Madrid) oder Ruben Dias (Manchester City) – es ist ein Who is Who des Europäischen Fußballs. 

Der Einzug in das Finale der UEFA Nations League ist von großer Bedeutung für die Mannschaft von Fernando Santos, jedoch wird sich niemand in seiner Mannschaft so kurz vor der WM und der wichtigen kommenden Phase im Clubfußball mit etlichen Spielen für ein Länderspiel verbiegen und eine Verletzung riskieren. 

Team-News Spanien

Der Weltmeister von 2010 ist derzeit in einer Identitätskrise. So sehr der Clubfußball auch von Mannschaften wie Real Madrid dominiert wird, der Nationalmannschaft fehlen seit einigen Jahren die großen Stars. Das wird auch dadurch verdeutlicht, dass der Champions League-Sieger Real Madrid derzeit nur zwei aktuelle Nationalspieler mit Marco Asensio und Dani Carvajal stellt.

Und so stellt der FC Barcelona derzeit das Gerüst im Team. Bei der Niederlage gegen die Schweiz vor einigen Tagen waren es gleich sechs Barca-Spieler, die in der Startformation standen (Garcia, Alba, Gavi, Busquets, Pedri, Torres). Zwar hat Spanien von ihren sieben Spielen dieses Jahr vier gewinnen können und nur eines verloren, dennoch kann man sich kaum vorstellen, dass Spanien in der gegenwärtigen Verfassung eine entscheidende Rolle bei der kommenden Weltmeisterschaft spielen wird. 

Statistiken

  • Die H2H-Statistik zwischen Spanien und Portugal ist faszinierend. Die letzten fünf Spiele der iberischen Nachbar endeten jeweils mit einem Unterschied, dreimal davon torlos, viermal mit weniger als 3 Tore. 
  • Das letzte Spiel war durch viele gelbe Karte geprägt: Gleich 8 Spieler wurden verwarnt. 

Unser Wett-Tipp für Portugal vs. Spanien

Portugal ist hier in allerbester Ausgangslage. Bereits ein Unentschieden ist ausreichend, um die Gruppe 2 der UEFA Nations League für sich zu entscheiden. Und die Portugiesen sind in einer guter Verfassung und haben einen überragenden Kader mit viel Konkurrenzkampf. Ein Ausrutscher gegen Spanien ist kaum zu erwarten. Ein weiteres Unentschieden der Nachbarländer ist am wahrscheinlichsten, zumal die Spieler der großen Mannschaften keine unnötigen Verletzungen riskieren werden und das Spiel sicherlich ruhiger angehen werden.

Wir wetten auf das Unentschieden mit einer Quote um 3.25, die bei fast allen Anbietern zu finden ist, wie zum Beispiel Betway.  

Max Stargard

Von Max Stargard

Schon als Kind fing ich in der Schule mit meinen Freunden an, die Ergebnisse der Bundesliga zu tippen. Der Einsatz war damals bescheiden: Das Pausenbrot, ein paar Murmeln oder vielleicht auch mal eine Milchschnitte. Dann spielte ich mit 9 Jahren einmal die Elferwette - und hatte sogleich 10 Richtige. In der Vorwoche gab es dafür glatte 500 DM als Gewinn und ich malte mir in meiner kindlichen Phantasie bereits aus, wieviele Fussballbilder ich mir dafür im Kiosk an der Ecke kaufen könnte. Dummerweise war dies einer dieser Spieltage, an denen einfach alles so eintraf, wie man es sich denken konnte und mein Gewinn betrug nur 8.10 DM. Nichtsdestrotrotz verfolgte mich die Leidenschaft, den Ausgang von Sportereignissen richtig vorherzusagen ein Leben lang. All zu gerne hätte ich den Sport-Almanach besessen, den Marty McFly sich in Zürück in die Zukunft II gekauft hatte. Sehr viel später, als ich bereits als Journalist für Zeitungen und als Autor fürs Fernsehen tätig war, stieß ich auf ein internationales Wettforum mit über 100.000 Mitgliedern - und fand heraus, dass dort zwar jede Menge Leute ihre Tipps zu deutschen Fußball abgaben, niemand aber so richtig Ahnung zu haben schien und schrieb daraufhin ein paar englischsprachige Vorberichte mit ein paar Tips dazu - und lag mit allem richtig. Anschließend begann sich eine Lawine in den Gang zu setzen. Ich bekam Angebote von Buchmachern, Sportzeitungen und sogar Wettsyndikaten, um für sie zu arbeiten - und ich nahm auch einige davon an und erlebte in den darauffolgenden Jahren die Up’s & Downs im Bereich der Sportwetten und Reisen durch die halbe Welt. Dort traf ich auf Chinesische Multimillionäre, die fünf- bis sechsstellige Summen setzten, Amateurspieler in Serbien oder der Türkei, die mit kleinen Einsätzen ihre Familien ernährten, Südafrikaner, die ihr halbes Vermögen verspielten, Brasilianer, die nur durch richtige Tipps ihre Favelha verlassen konnten und reich wurden. An einem Punkt war mein Leben ähnlich wie dem von Matthew McCaughaney im Film “Two For The Money” - und viel zu viel Streß. Ich zog anschließend auf einen anderen Kontinent und betrieb von dort aus ein englischsprachiges Fußball-Epaper über die Bundesliga. Nach der Geburt meines Sohnes widmete ich mich über viele Jahre indes nur künstlerischen Projekten im Bereich der Fotografie und Literatur. Ich bin aber froh, mein Wissen und meine Leidenschaft mit den Leser von Wettanbieter-Check teilen zu dürfen.