NBA Sportwetten Tipps: Unsere Vorhersagen & Analysen für aktuelle NBA-Spiele

Basketball ist nicht nur eine rund um den Globus beliebte Sportart – es ist auch ein heißer Markt für Sportwetten. Der Nervenkitzel lockt besonders für spannende Live-Wetten.

Wenn in der NBA die besten Vereine der USA aufeinandertreffen, kann sich das Spielgeschehen innerhalb von Sekunden entscheidend auf die Quoten auswirken und auch Deutschland fiebert mit (unter anderem auch weil 6 deutsche Spieler in der Liga spielen).

Umso wichtiger, dass ihr eure Sportwetten auf fundierte Analysen und Expertenwissen stützt. Bei uns bekommt ihr brandaktuelle NBA Wett-Tipps von Profis!

Folgende Wett Tipps könnten dich auch interessieren:

NBA Wett Tipps: So wettet ihr in der NBA heute

Basketball ist der Thriller unter den Sportwetten. Ein einziger Treffer kann das Spiel (und die Quoten) entscheidend beeinflussen – und wenige Sekunden später kann diese Veränderung schon wieder hinfällig sein. Für Live-Wetten gibt es deshalb kaum eine spannendere Gelegenheit als ein NBA-Spiel. 

Gleichzeitig sind die klassischen Einzelwetten weniger Abwechslungsreich. Das hat vorrangig zwei Gründe:

  1. Im Basketball gibt es kein Unentschieden. Bei ausgeglichenem Spielstand wird das Spiel für jeweils fünf Minuten verlängert, bis eine Mannschaft den Sieg erringt. Ihr könnt also auf Sieg des einen oder anderen Teams wetten – die dritte Option entfällt.
  2. Underdogs haben im Basketball kaum Chancen. Während beim Fußball ein Lucky Shot durchaus spielentscheidend sein kann, muss jedes Team im Basketball über die gesamte Spielzeit von 48 Minuten eine konstant starke Leistung liefern. Das sieht man den (Favoriten-) Quoten auch an. 

Wenn ihr Lust auf ein abwechslungsreiches, spannendes Erlebnis habt, bekommt ihr bei uns fundierte NBA Wett-Tipps. Wir verraten euch, bei welchem Wettanbieter ihr das beste Wettangebot findet und wo die besten Quoten winken.

NBA Sportwetten Tipps: So kommen unsere Experten zu ihren Ergebnissen

Damit unsere NBA Vorhersagen und Analysen euch möglichst treffende NBA Sportwetten Tipps liefern, behalten unsere Profis alle wichtigen Faktoren ganz genau im Auge: 

  • Form der Teams: Wie performen die Mannschaften in der aktuellen Saison?
  • Heimvorteil vs. Auswärtsstärke: Wo findet die Begegnung statt?
  • Bilanz von Conference und Division: Wie laufen die häufigsten Begegnungen im Schnitt ab?
  • Form der Spieler: Wer ist verletzt, gesperrt oder anderweitig beeinflusst?
  • Belastungen: Welchen Strapazen waren die Teams in letzter Zeit ausgesetzt?

Unseren Wett-Experten entgeht kein Aspekt, der sich auf die Performance und das Spielgeschehen auswirkt. Ein kleines Bisschen vertrauen sie aber auch auf ihre langjährige Erfahrung und ihr geschultes Bauchgefühl – alles nur, um euch die besten NBA Tipps zu geben!

Aktuelle NBA Wett Tipps

FAQ

Viele verschieden Faktoren machen Wett-Tipps auf NBA-Spiele attraktiv:

  • Basketball ist ein spektakulärer und schneller Sport, der Punktestand ändert sich ständig. Dies macht vor allem Live-Wetten besonders interessant. 
  • Die NBA Saison ist lang: Inklusive Vorbereitung und Playoffs läuft eine Spielzeit von Oktober bis Juli. Das heißt, NBA-Finalisten bestreiten an die 100 Saisonspiele; also zahlreiche Möglichkeiten Wett-Tipps abzugeben.
  • Die Regeln sind simpel, das Spielgeschehen bietet jedoch einiges an Tiefe und ist sehr vielschichtig. Dies macht den Sport sowohl für Wett-Einsteiger, als auch für Veteranen interessant. 
  • Vor allem NBA-Basketball strotzt nur so vor Statistiken! Das gibt Wett-Begeisterten eine gute Grundlage das Spielgeschehen und die individuellen Leistungen von Spielern zu bewerten und Tipps auf eine solide Grundlage zu stellen.
  • Money Line: Die beliebteste Art auf NBA-Spiele zu wetten. Im Prinzip wird auf Sieger oder Verlierer einer Partie gewettet. Dies ist vergleichbar mit 1-2-X-Wetten beim Fußball. Da es beim Basketball keine Unentschieden gibt, fällt diese Option natürlich weg. Das Team mit der niedrigeren Quote ist dabei favorisiert. Der Wetteinsatz wird dann mit der Quote multipliziert.
  • Handicap: Auch “Basketball Spreads” genannt. Dies ist ein Tool für die Buchmacher deutlich zu machen, welches der beiden Teams favorisiert ist. Dabei werden dem Favoriten Punkte “gutgeschrieben” und dem Underdog “abgezogen”. Wenn beispielsweise die Golden State Warriors mit (+7,5)  gegenüber den Indiana Pacers mit (-7,5) favorisiert sind, dann müssen die Pacers mit mindestens 7,5 Vorsprung gewinnen, damit ausgezahlt wird.
  • Over/Under: Eine sehr beliebte Form der Basketball-Wette, da so viele Punkte fallen. Es geht darum, wie viele Punkte von beiden Teams gemeinsam in einem Spiel erzielt werden. Man kann dabei einen Tipp abgeben, ob mehr oder weniger Punkte erzielt werden. 
  • Player Props: Bei diesen Wetten stehen nicht die Teams, sondern die Spieler und ihre individuellen Leistungen im Vordergrund. Man kann etwa darauf wetten, wie viele Punkte, Rebounds oder Assists ein Spieler in einem bestimmten Spiel erzielen wird. Diese einzelnen Statistiken können natürlich auch kombiniert werden, was wiederum den Gewinn erhöht. 
  • Langzeitwetten: Wie bei andere Sportarten gibt es beim Basketball die Möglichkeit längerfristige Wetten abzuschließen. Wer wird NBA-Meister? Wer wird der wertvollste Spieler? Wer wird Rookie des Jahres? Der amerikanische Basketball bietet viele Optionen solche Wett-Tipps abzugeben.
  • Live-Wetten: Die schnelle Natur des Spiels, die hohe Anzahl an Punkten und die Dynamik während einer Partie machen Live-Wetten auf NBA-Spiele besonders attraktiv. Dadurch ändern sich die Live-Quoten ständig und es ist besonders interessant etwa auf einzelne Sieger von Viertel zu setzen.

Verletzungen: Aufgrund der Geschwindigkeit und Intensität der Spiele und der Länge der Saison, sind Verletzungen häufig. Ein Faktor der besonders dann relevant ist, wenn wichtige Leistungsträger aussetzen müssen. Ein weiterer Trend der letzten Jahre ist das sogenannte “load management”. Dabei halten Teams ihre Schlüsselspieler absichtlich aus Partien, um sie für die Playoffs frisch zu halten und das Verletzungsrisiko zu minimieren.

  • Spieler-Rotation: Abhängig von der Philosophie der Trainer und dem verfügbaren Spielermaterial, kommen pro Spiel in der Regel 8 bis 12 Spielern zum Einsatz. Die Rotation kann durch individuellen Leistungen der Spieler und durch Verletzungen beeinflusst sein. Dies ist vor allem für “Player Props”-Wetten interessant, kann aber auch für die Performance eines gesamten Teams relevant sein. Deshalb ist es immer ratsam sich über Ausfälle, Tiefs und Hochs von Spielern zu informieren.
  • Terminkalender: Die NBA verfügt über eine asymmetrische Struktur im Kalender. Dies kann dazu führen, dass manche Teams über Phasen der Saison hinweg auf unterschiedlich starke Gegner treffen oder übermäßiger Belastung ausgesetzt sind. Es lohnt sich daher zu beobachten, ob ein Team etwa mehrere Auswärtsspiele hintereinander zu absolvieren hat. Dies kann sich auf die Leistung des Teams auswirken, da Auswärts-Trips anstrengender sein können. Zudem gibt es sogenannte “Back-to-Backs”, also wenn ein Team zwei Spiele an aufeinanderfolgenden Tagen absolvieren muss. Dies kann dazu führen, dass Spieler geschont werden oder Mannschaften im zweiten Spiel von “Back-to-Backs” müder sind.