Play-In: Minnesota Timberwolves vs. L.A. Clippers – NBA Wett-Tipp, Prognose, Quoten (13.04.2022, 03:30 CET)

Die Minnesota Timberwolves empfangen am 13.04.2022 um 03:30 CET die Los Angeles Clippers daheim im Target Center.

Übrigens, unser Ranking der Top Wettanbieter findet ihr in unserem Wettanbieter Vergleich und Test.

Minnesota kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken und hat nur knapp einen fixen Playoff-Platz verpasst. Mit einer Bilanz von 46-36 steht das Team am Ende der regulären Saison auf dem 7. Tabellenplatz im Westen.

Die L.A. Clippers konnten auch ohne ihre Superstar Kawhi Leonard und Paul George überzeugen. Mit einer Bilanz von 42-40 steht die Mannschaft nach der Regular Season auf dem 8. Platz in der Western Conference.

In unserer Expertenanalyse findest du alle wichtigen Infos für einen guten Wett-Tipp. Und zudem erfährst du die besten Quoten der Bookies!

Was für die Minnesota Timberwolves spricht

  • sehr gutes Heimteam
  • starke Offensive

Was für die L.A. Clippers spricht

  • viel Erfahrung in wichtigen Spielen
  • Top-10 Verteidigung

Unser Wett-Tipp

  • Tipp: Sieg Minnesota Timberwolves
  • Buchmacher: mybet
  • Quote: 1,7

Expertenanalyse Minnesota Timberwolves

Das Potential der Timberwolves war schon länger da. Mit Spielern wie Center Karl Anthony Towns, Spielmacher Anthony Edwards und Point Guard D’Angelo Russell verfügt die Mannschaft über einen jungen und äußerst talentierten Kern. 

Trainer Chris Finch hat es geschafft eine kohärente Einheit aus dem Talent zu formen und die Timberwolves zu einem guten Team zu machen. Der junge Kern wird ergänzt durch Veteranen wie Defensiv-Spezialisten Patrick Beverly, die der Mannschaft die eine harte Mentalität verleihen.

Seit 20 Jahren hatte die Mannschaft nur einmal besser in der regulären Saison abgeschnitten. Spielerisch konnten die Timberwolves sowohl offensiv als auch defensiv überzeugen. In beiden Kategorien ist das Rating der Mannschaft aus Minneapolis überdurchschnittlich. Vor allem offensiv ist Minnesota Elite und Top-10. 

Der Einzug in die Playoffs wäre ein krönender Abschluss einer erfolgreichen Saison. Mit dem jungen Kern kann das Team positiv in die Zukunft schauen.

Expertenanalyse L.A. Clippers

Eigentlich war spielerisch die Saison 2020/21 erfolgreich für die L.A. Clippers. Immerhin hat das Team aus Kalifornien es geschafft erstmals in ein Conference Finale einzuziehen. Gemessen an den Erwartungen war es jedoch ernüchternd. 

Als Titel-Aspiranten gehandelt konnten die Clips aufgrund der Verletzung von Superstar Kawhi Leonard in den letzten Playoffs ihrem Anspruch nicht gerecht werden. Leonard ist nach wie vor verletzt und Co-Star Paul George fiel aufgrund einer Schulterverletzung für 51 Spiele aus. 

Dennoch hat es L.A. geschafft durch harte Verteidigung und geniales Coaching durch Tyronn Lue die reguläre Saison mit einer positiven Bilanz abzuschließen. Somit hat die Mannschaft noch die Möglichkeit über das Play-In-Turnier in die Playoffs einzuziehen. Es gibt Gerüchte, dass Kawhi Leonard eventuell für die Ausscheidungsrunde wieder verfügbar sein könnte. Eine Aussicht, die potentielle Playoff-Gegner der Clippers nicht freuen wird.

Was die Leistung der Clippers umso bemerkenswerter macht: Durch eine quasi nicht vorhandene Offensive (nur 25. Offensiv-Rating) musste die Defensive in die Presche springen. L.A. konnte immerhin auf eine Top-8-Defensive zurückgreifen und seine Gegner dadurch zermürben.

Nun ist zumindest Paul George von seiner Verletzung genesen und bringt neben guter Verteidigungs-Leistung wieder Firepower mit. Dadurch haben die Clippers gute Chancen sich noch für die Ausscheidungsrunde zu qualifizieren und dort auch gehörig mitzumischen.

Unser Wett-Tipp und die besten Quoten

Beide Mannschaften kommen ausgeruht in die Partie. Minnesota ist eine gute Heimmannschaft (26-15), die L.A. Clippers sind auswärts weit unterdurchschnittlich (17-24). Die Timberwolves könne für diese wichtige Partie auf ihren gesamten Kader zurückgreifen. Kurzfristig müssen die Clippers wahrscheinlich auf Shooting Guard Luke Kennard (Kniesehne) verzichten. Im direkten Saisonduell der beiden Teams steht es 3-1 für die L.A. Clippers.

Unser Wett-Tipp: Der Schlüssel zum Erfolg für die L.A. Clippers wird es sein, wie gut sie Minnesotas Center Karl Anthony Towns unter Kontrolle halten können. Ein schwieriges Unterfangen: KAT ist einer der talentiertesten Offensiv-Spieler der Liga und die Clippers sind unter dem Korb unterbesetzt. Gleichzeitig muss Minnesota es schaffen ihr Brillianz von der Drei-Punkte-Linie aus der regulären Saison in dem Spiel umzusetzen. Alles in allem haben die Timberwolves das zeugt zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder in die Playoffs einzuziehen. Daher sind wir überzeugt, dass Minnesota dieses Spiel gewinnen wird.

Wer sich unserem Wett-Tipp anschließen möchte, der bekommt die beste Quote auf Sieg bei mybet mit 1,7.

Wer dennoch überzeugt ist, dass die Clippers gewinnen, der bekommt die beste Quote auf Sieg bei bet365 mit 2,3.

Chris Black

Von Chris Black

Chris ist ein Basketball-Enthusiast, durch und durch: Schon als Jugendlicher hat er begonnen sich für das orangene Leder zu interessieren. Seit Mitte der 1990er-Jahre verfolgt er beinahe religiös was sich in der NBA so abspielt. Schon in Zeiten, in denen das Internet nicht so weit verbreitet war: Da blieb er nachts über auf, um im Fernsehen die großen Stars der Liga wie Michael Jordan, Charles Barkley, Hakeem Olajuwon und Shaquille O’Neal über das Parkett dribbeln zu sehen. Chris verfolgt Basketball jedoch nicht nur von der Couch aus. Auch bereits in jungen Jahre radelte er zum nächste gelegene Sportplatz um dort im Sommer mit seinen Freunden abzuhängen und dem orangenen Leder nachzujagen. Später hat er auch Freiplätze in einigen europäischen Ländern, den USA und Japan bespielt. Lange Zeit war er in der Kampfmannschaft eines Stadtligavereins aktiv. Über seine Affinität zu Zahlen und Statistiken stieß Chris schließlich zu Sportwetten. Viele Aspekte des Basketballs lassen sich gut in Zahlen gießen; und dieser „Analytics-Aspekt“ interessiert ihn fast genauso wie das Spielgeschehen selbst. Wer es schafft diese Statistiken richtig zu lesen, gegenüberzustellen und auszuwerten, kann seine Wett-Erfolge eindeutig verbessern. Das Buch „Moneyball – how to win an unfair game“, steht weit oben auf der Liste seiner Lieblingswälzer.