Playoffs: Boston Celtics vs. Milwaukee Bucks – NBA Wett-Tipp, Prognose, Quoten (01.05.2022, 19:00 CET)

Die Boston Celtics empfangen die Milwaukee Bucks für Spiel 1 der Eastern Conference Semifinals am 01.05.2022 um 19:00 CET daheim im TD Garden.

Übrigens, unser Ranking der Top Wettanbieter findet ihr in unserem Wettanbieter Vergleich und Test.

Sowohl die Boston Celtics, als auch die Milwaukee Bucks hatten keine Probleme ihr Erstrunden-Duell zu gewinnen. Die Celtics fertigten die Brooklyn Nets mit 4-0 ab, die Milwaukee Bucks verabschiedeten die Chicago Bulls mit 4-1 aus den NBA-Playoffs.

In unserer Expertenanalyse findest du alle wichtigen Infos für einen guten Wett-Tipp. Und zudem erfährst du die besten Quoten der Bookies!

Was für die Boston Celtics spricht

  • Sehr gutes Heimteam
  • Starke Defensive und Offensive
  • Ausfall von Middleton bei den Bucks

Was für die Milwaukee Bucks spricht

  • Besten Spieler der Serie in Antetokounmpo
  • Erfahrung als amtierender Meister

Unser Wett-Tipp

  • Tipp: Boston Celtics 
  • Buchmacher: betway
  • Quote: 1,55

Expertenanalyse Boston Celtics

Die Boston Celtics sind im Moment das beste Team in der NBA. Punktum. Das war aber nicht die ganze Saison so. Bis Ende Dezember spielte die Mannschaft aus New England unter ihren Möglichkeiten. Der neue Coach Ime Udoka war noch nicht im Locker Room angekommen und die Spieler und das Team hatten Schwierigkeiten ihre Identität am Spielfeld zu finden.

Zu Beginn 2022 legte das Team dann den Schalter um: Seit dem Allstar-Game ist Boston an der Spitze bei sowohl Offensive, als auch Defensive. Mit einem Net-Rating von +12,7 Punkte pro 100 Ballbesitzen zermalmten die Celtics ihre Gegner regelrecht. Das zweitbeste Team in dieser statistische Kategorie waren die Memphis Grizzlies mit +7,6!

Boston setzte dies in der ersten Runde der Playoffs fort. Analysten gingen davon aus, dass die Celtics favorisiert seien gegen die Brooklyn Nets. Dass es aber dann ein deutlicher 4-0 Sweep Bostons werden würde, hatte niemand gedacht. Vor allem die Verteidigung der Celtics machten den Superstars Kevin Durant und Kyrie Irving zu schaffen. Durant liefert in seiner langen Playoff-Karriere einige seiner schlechtesten Leistung in der Serie ab.

Nun stellen sich die Milwaukee Bucks und Giannis Antetokounmpo in den Weg der Celtics auf dem Weg ins Finale und den Titel. Der griechische Doppel-MVP wird von vielen als der bester Spieler in der Liga gesehen. Erst ist so begabt und mittlerweile auch schon so erfahren, dass es für Boston schwer werden wird, ihn gänzlich zu stoppen.

Wenn die Celtics es schaffen Giannis am Ball Druck zu machen, den Bereich unter dem Korb gut verteidigen und es zudem schaffen ihm die Passwege zu blockieren, dann ist Antetokounmpo zu stoppen. Boston verfügt über eine Mannschaft die das leisten kann, vielleicht besser als alle anderen Teams.

Expertenanalyse Milwaukee Bucks

Der amtierende Champion kam verkatert und angeschlagen in die aktuellen NBA Saison. Die schlug sich auch in der Bilanz und Performance des Teams nieder. Im ersten Drittel der Saison konnte das Team nicht überzeugen. Zahlreiche Verletzungen taten das ihre und die Mannschaft gurkte in den Niederungen der Easter Conference herum.

Im Laufe der Saison erholte sich das Team und konnte die reguläre Saison vernünftig zu Ende spielen und landete schlussendlich auf dem 3. Tabellenplatz im Osten. Eine vernünftige Ausgangssituation für eine Titelverteidigung.

Dennoch war die Performance des Teams gerade in der Defensive weniger überzeugend als in den Jahren zuvor. Center Brook Lopez fehlte über lange Strecken der Saison, was sich auch in der Defensiv-Statistik niederschlug. Dennoch: Milwaukee ist eine erfahrene Mannschaft, die weiß, wie man Playoff-Spiele gewinnen muss. Auch letzte Saison ging Milwaukee nicht als Favorit in die Playoffs und konnte schlussendlich die Trophäe heimholen. 

In der Erst-Runden-Serie gegen die Bulls fiel jedoch gleich Khris Middleton aus: Eine Knieverletzung wird ihn wohl oder übel dazu zwingen gegen die Boston Celtics zu pausieren. Middleton ist der Robin zu Antetokounmpos Batman und wird schwer zu ersetzen sein. Aber auch hier wieder: Letzte Saison musste Middleton einige Spiele pausieren und Milwaukee schaffte auch ohne ihn Siege einzufahren.

Unser Wett-Tipp und die besten Quoten

Beide Teams hatten einige Tage, um sich auszuruhen, zu sammeln und taktische Überlegungen anzustellen. Die Serie läuft nach dem Format 2-2-1-1-1 ab. Dabei werden die ersten Spiele in Boston stattfinden, da die Celtics die bessere Bilanz in der regulären Saison vorzuweisen haben. Die Boston Celtics sind eine ausgezeichnete Heimmannschaft (28-13), die Milwaukee Bucks ein gutes Auswärtsteam (24-17). Boston hat keinerlei verletzungsbedingten Ausfälle zu verbuchen. Milwaukee muss auf Guard Khris Middleton verzichten (Knie). Die Nummer 2 im Team wird höchstwahrscheinlich die gesamte Serie gegen die Celtics nicht verfügbar sein.

Unser Wett-Tipp: Da Khris Middleton ausfällt ist der der Gameplan der Boston Celtics verhältnismäßig einfach: Giannis Antetokounmpo stoppen. Dies ist freilich leichter gesagt, als getan. Aber wenn eine Mannschaft den griechischen Superstar im Zaum halten kann, dann ist es Boston’s Kader mit seiner Kombination aus Länge, Kraft und Jugend. Einerseits ist es wichtig den Griechen am Ball unter Druck zu setzen. Dann muss Boston es schaffen unter dem Korb dicht zu machen, für den Fall, dass Giannis dem Druck entkommen kann. Und zu guter letzt muss Boston die Passlinien zu machen. 

Gleichfalls müssen die Bucks es schaffen Superstar Jayson Tatum im Zaum zu halten. Das heißt einerseits Tatum durch individuell gute Verteidiger wie Jrue Holiday und Wesley Matthews unter Druck zu setzen. Gleichzeitig müssen Antetokounmpo und Lopez den direkten Weg zum Korb versperren und Tatum dazu zu zwingen den Ball abzugeben. 

Ultimativ sind die Milwaukee Bucks durch den Ausfall von Khris Middleton geschwächt. Er ist der zweitwichtigste Offensiv-Spieler nach Antetokounmpo und auch solide in der Verteidigung. Zumindest im ersten Spiel wird es daher für die Bucks schwer werden einen Sieg zu stehlen und Boston wird das Spiel gewinnen.

Wer sich unserem Wett-Tipp anschließen möchte, der bekommt die beste Quote auf Sieg bei betway mit 1,55.

Wer dennoch an einen Auswärtssieg der Bucks glaubt, sollte zum Tippen auf bet365 schauen, dort gibt es die beste Quote mit 2,7.

Chris Black

Von Chris Black

Chris ist ein Basketball-Enthusiast, durch und durch: Schon als Jugendlicher hat er begonnen sich für das orangene Leder zu interessieren. Seit Mitte der 1990er-Jahre verfolgt er beinahe religiös was sich in der NBA so abspielt. Schon in Zeiten, in denen das Internet nicht so weit verbreitet war: Da blieb er nachts über auf, um im Fernsehen die großen Stars der Liga wie Michael Jordan, Charles Barkley, Hakeem Olajuwon und Shaquille O’Neal über das Parkett dribbeln zu sehen. Chris verfolgt Basketball jedoch nicht nur von der Couch aus. Auch bereits in jungen Jahre radelte er zum nächste gelegene Sportplatz um dort im Sommer mit seinen Freunden abzuhängen und dem orangenen Leder nachzujagen. Später hat er auch Freiplätze in einigen europäischen Ländern, den USA und Japan bespielt. Lange Zeit war er in der Kampfmannschaft eines Stadtligavereins aktiv. Über seine Affinität zu Zahlen und Statistiken stieß Chris schließlich zu Sportwetten. Viele Aspekte des Basketballs lassen sich gut in Zahlen gießen; und dieser „Analytics-Aspekt“ interessiert ihn fast genauso wie das Spielgeschehen selbst. Wer es schafft diese Statistiken richtig zu lesen, gegenüberzustellen und auszuwerten, kann seine Wett-Erfolge eindeutig verbessern. Das Buch „Moneyball – how to win an unfair game“, steht weit oben auf der Liste seiner Lieblingswälzer.