Serie A Sportwetten Tipps: Unsere Prognosen für die italienische Serie A

In Italien dreht sich vieles um den Fußball. Und das nicht ausschließlich an den Wochenenden, sondern täglich. Wenn es nicht um die Serie A und die anderen Ligen geht, sind die Europapokal-Bewerbe sowie die Azzurri in aller Munde. Genauer gesagt interessieren sich die Italiener nicht ausschließlich für den Männer, sondern ebenso für den Frauen-Fußball. Dasselbe gilt für den Calciomercato, den Transfermarkt, dem sich etliche einschlägige Portale und TV-Sendungen widmen.

Folgende Wett Tipps könnten dich auch interessieren:

Serie A Wett Tipps: Unsere Experten sind für Euch da

Überdies genießt der italienische Fußball auch im Ausland einen hohen Stellenwert. Das gilt natürlich insbesondere im Kontext der Serie A, aber viele Fußballfans interessieren sich ebenso etwa für die Serie B, die Serie C und die Serie D. Die letztgenannte Spielklasse stellt gleichzeitig die höchste im Amateurfußball dar.

Und der Frauen-Fußball erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Ein Grund dafür ist die Tatsache, dass das Frauen-Nationalteam konstanter als jenes der Männer auftritt. Dieses holte sich zwar den EM-Titel, aber anders verpasste es zuletzt zweimal die WM-Runde. Weiters wird deren Serie A ab der Saison 2022/2023 Teil des Profifußball sein.

Zusätzlich zu den Ligen und zu den Nationalmannschaften gehen Partien im Rahmen der Coppa Italia und des italienischen Superpokals über die Bühne. Doch schauen wir uns die drei höchsten Spielklassen im italienischen Profifußball dar. Diese habe gemeinsam, dass die insgesamt fünf Ligen – zusätzlich zur Serie A und der Serie B messen sich die Mannschaften in drei Gruppen der Serie C – jeweils 20 Mannschaften umfassen. Die Teams bestreiten in der regulären Saison jeweils eine Hin- sowie eine Rückrunde und treten jeweils einmal daheim sowie einmal auswärts gegeneinander an. Danach finden abseits des Oberhauses Play-offs und Play-outs statt.

Die Unterteilung der Serie C in drei Gruppen liegt wenig überraschend daran, dass man die Wege in Grenzen halten möchte. Allerdings gestaltet sich das aufgrund der auf den Inseln beheimateten Klubs teils schwieriger. Weiters gibt es natürlich Unterschiede hinsichtlich der finanziellen Möglichkeiten und damit einher der Niveaus. Doch die nachfolgenden Kernaspekte rund um die Serie A gelten gewissermaßen für alle Spielklassen.

Die Serie A Mannschaften respektive Kader und deren Formkurven

Es gibt nun einmal die Mannschaften wie etwa Inter Mailand, der AC Milan und Juventus, die besonders in aller Munde sind. Das heißt jedoch nicht, dass Ihr immer ohne Weiteres auf sie setzen könnt und sollt. Es gilt immer sich die Formkurven und die jeweiligen Entstehungsgeschichten anzusehen.

Zudem sollte man insbesondere zur Coronazeiten die Ausfälle im Auge beachten und natürlich ebenso Fußballer, die sich in bestechender Form befinden, beachten. Weiters zeigt auch die Bilanz der italienischen Teams in den Europapokal Turnieren, dass es abseits von Stärken und Schwächen oft am Teamgeist hapert. Es gibt jedoch Ausnahmen wie Atalanta und Sassuolo.

Die Trainer in der Serie A und deren Aufstellungen

Ebenso wie in allen anderen Topligen stehen sowohl gestandene Persönlichkeiten als auch Newcomer im Oberhaus an der Seitenlinie. Allerdings kommt es vor, dass Trainer zwar relativ oft unter Vertrag kommen und letztlich meistens den Hut nehmen müssen. Oder, wie im Fall von Atalantas Gian Piero Gasperini, erst bei einem bestimmten Klub den wahren Durchbruch schaffen.

Dazu kommt, dass auch Trainer unter gesundheitlichen Problemen leiden. Hierbei denken wir beispielsweise an Bolognas Sinisa Mihajlovic, der sich wegen einer Leukämie Behandlungen unterziehen muss. Zudem spielt die Taktik eine Schlüsselrolle. Denn: Es gibt beispielsweise ebenso in Italien Trainer, die es mit einem attraktiven Fußball angehen. Weiters schauen wir uns an, welche Serie A Klubs etwa Spieler aus ihrer Jugend forcieren und welche lieber primär auf Routiniers setzen.

Die Bilanzen der Serie A Teams in den Stadien, Belastungen und Besonderheiten

Weiters ist es wichtig, die Bilanzen der Mannschaften im eigenen Stadion und bei Auswärtsspielen zu analysieren. Üblicherweise sehen jene in den Heimstadien besser aus, aber es gibt in Italien Ausnahmen. Neapel bildet eine davon. Denn: Offensichtlich gelingt es der Elf aus der Stadt an den Füßen des Vesuvs selbst gegen schwächere Gegner nicht, dem Druck standzuhalten.

Zudem zählt diese Mannschaft zu den Teilnehmern, die am häufigsten längere Auswärtsfahrten in Kauf nehmen. Das liegt daran, dass nur ein Bruchteil der italienischen Erstligisten südlich der Toskana beheimatet ist. Hierbei standen beispielsweise in der Serie A 2021/2022 südlich von Florenz und Empoli lediglich fünf Teams an den Startlöchern. Im Gegensatz dazu sind etwa Mailand (Inter, AC Milan) und Bergamo (Atalanta) gerade mal eine Autostunde entfernt. Außerdem wirken sich die Pokalbewerbe nur zum Teil aus, weil die italienischen Trainer oft rotieren. Und dann gibt es relevante Ereignisse abseits des Spielfelds. Damit meinen wir Klubübernahmen und etwa die Verhaftung des früheren Besitzers von Sampdoria.

Serie A Sportwetten Tipps: So wird gewettet

Vor und während jeder Saison fragen sich viele, wer sich den Scudetto holen wird oder wer in die Serie B absteigen wird. Dasselbe gilt für das Rennen um den Torschützenkönig, den Capocannoniere. Und für die Einzüge in die Champions League, die Europa League und die Conference League. Doch abseits davon gibt es in der italienischen Serie A ebenso wie in allen anderen Fußballligen zig Optionen pro Match und viele weitere mitreißende Ereignisse. Und mit unserer Hilfe erfahrt Ihr, mit welchen Optionen Ihr im Idealfall so viel wie möglich herausholt.

Aktuelle Wett Tipps zur italienischen Serie A