Serbien vs. Schweiz – Wett Tipp, Prognose, Quoten zum WM-Spiel (02.12.2022, 20:00 Uhr)

In der Gruppe G der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar kommt es zum Showdown zwischen Serbien und der Schweiz. Für die Serben zählt nur ein Sieg, wenn die Hoffnung auf das Weiterkommen nicht besiegelt werden soll. Dagegen reicht den Eidgenossen möglicherweise ein Remis. Sollten die Kameruner das Wunder gegen Brasilien schaffen, müssen die Schweizer gewinnen.

Ihr könnt bei allen Buchmachern zu Serbien vs. Schweiz und generell zur Weltmeisterschaft wetten. Doch welcher Sportwetten Anbieter entwickelte die für Euch optimale mobile App? In unserem Überblick erfahrt ihr alle Einzelheiten zu den besten Wett-Apps.

Was spricht für Serbien?

  • Starke Einzelspieler
  • Können erstmals Sprung ins Achtelfinale schaffen

Was spricht für Schweiz?

  • Starke Abwehr
  • Druck lastet auf Gegner

Unser Wett-Tipp:

  • Tipp: Unter 2,5 Tore
  • Buchmacher: Betway
  • Quote: 1,75

In dieser Partie ist ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Die Buchmacher sehen beide Mannschaften auf einem Level. In unserer Wettanalyse haben wir beide Mannschaften unter die Lupe genommen und für euch einen Wett Tipp erstellt.

Expertenanalyse Serbien

Die Serben sind mit hohen Erwartungen in den Katar gereist. Nach zwei Spielen ist ein Weiterkommen allerdings in weiter Ferne. Die 0:2-Niederlage zum Auftakt gegen Brasilien war zu erwarten. Doch die Serben präsentierten sich äußerst schwach. Dass 3:3-Remis gegen Kamerun war am Ende zu wenig. Zumal die Mannschaft von Trainer Dragan Stojkovic mit zwei Toren führte.

Dabei haben die Serben mit Dusan Vlahovic und Sergej Milinkovic-Savic durchaus Spieler, die den Unterschied machen können. Insgesamt verfügt Trainer Stojkovic in allen Mannschaftsteilen über Spieler mit internationaler Erfahrung. Doch insgesamt scheint die Weltmeisterschaft kein gutes Pflaster. Acht von elf Partien wurden verloren.

Die Einsätze von Strahina Pavlovic und Dusan Vlahovic sind noch offen. Für den gegen Kamerun enttäuschenden Nikola Milenkovic könnte Stefan Mitrovic beginnen.

Expertenanalyse Schweiz

Ähnlich wie die Serben liegen auch in der Schweiz die Erwartungen hoch. Ein Ausscheiden nach der Vorrunde wäre eine herbe Enttäuschung. Zumindest haben es die Eidgenossen in der eigenen Hand.

Spielerisch konnte die Schweiz aber nur bedingt überzeugen. Gegen Kamerun mühten sich die Eidgenossen zum einem 1:0. Gegen Brasilien hatte die Mannschaft aus der Alpenrepublik Pech und kassierte sieben Minuten vor Schluss den Treffer zur Niederlage. Doch nach vorne war es gegen die Südamerikaner erneut zu wenig.

Zumindest die Defensive ist stabil. In beiden Spielen gab es nur ein Gegentor. Somit setzt sich der Eindruck aus der Qualifikation fort. In acht Spielen kassierten die Eidgenossen nur zwei Gegentore. Murat Yakin hat es somit geschafft eine sattelfeste Abwehrformation zu bilden.

Noah Okafor wird den Schweizern wahrscheinlich fehlen.

Direkter Vergleich

Bisher gab es zwischen Serbien und der Schweiz erst einen Vergleich. Den entschied die Schweiz 2018 bei der Weltmeisterschaft für sich.

.

Unser Wett-Tipp für Serbien – Schweiz

Zumindest ein Land wird nach diesem Vergleich ausscheiden. Der Druck lastet mehr auf den Serben, da diese die Partie gewinnen müssen. Die Schweizer hingegen würde mit großer Wahrscheinlichkeit ein Punkt reichen, da nicht von einem Sieg von Kamerun gegen Brasilien auszugehen ist.

Wir erwarten hier kein großes Spektakel. Die Schweizer stehen in der Abwehr sehr sicher und sind vorne harmlos. Bei Serbien sollte das 3:3 gegen Kamerun nicht überbewertet werden. Zwei individuelle Fehler führten zu den Toren für die Afrikaner. Ansonsten waren die Spiele der Serben in der Vergangenheit ebenso wenig zuschauerfreundlich.

Deshalb sehen wir hier ein Abtasten von beiden, in dem die Serben erst spät ein Risiko eingehen werden. Daher empfehlen wir weniger als drei Tore.

Wett Tipp: Unter 2,5 Tore, Quote 1,75 – Betway

Stefan Master

Von Stefan Master

Ist 35 Jahre alt und beschäftigt sich bereits seit 20 Jahren mit dem Thema Sportwetten. Somit wurde schon zur Zeiten der staatlichen Elferwette getippt. Der Auf- und Abstieg von vielem Buchmachern wurde erlebt und eine große Erfahrung aufgebaut. Zum Spezialgebiet zählen der deutsche Fußball und deutsches Eishockey.