Mobilebet Test 2022 + Die besten Alternativen

  • Gegründet: 2014
  • Standort: St. Julians, Malta
  • Lizenz: Deutsche Wett-Lizenz, Malta Gaming Authority (MGA)
  • Eigentümer: PlayCherry Ltd
  • Kundenservice: Live-Chat, E-Mail
  • Börse:
  • Mobilebet Mainpage

Mobilebet, das im Jahr 2014 auf den Markt kam, gehört der PlayCherry Ltd oder Comeon Group an. Hierbei handelt es sich um ein skandinavisches Unternehmen mit Sitz auf Malta, das über 20 Brands aus dem Boden stampfte. Im Frühsommer 2022 verkündeten die Betreiber den Erhalt der deutschen Wett-Lizenz für Mobilebet, Comeon und Sunbet. Wenige Wochen später zog sich der zweitgenannten Buchmacher wieder aus Deutschland zurück. Doch nachfolgend zeigen wir Euch, was Euch Mobilebet zu bieten hat.

Das könnte Euch auch interessieren:

Was uns an Mobilebet gefällt

  • Insbesondere im Prematch Wettprogramm die Tiefe
  • Obendrein gibt es einen Bet Builder
  • Die Benutzerfreundlichkeit und die Geschwindigkeit von sämtlichen Auftritten
  • Das Angebot an akzeptierten Zahlungsmittel
  • Die langjährige Erfahrung des Betreibers

Was uns an Mobilebet weniger gefällt

  • Die Quoten sind ausbaufähig
  • Für den Neukundenbonus müsst Ihr mindestens 100 Euro einzahlen
  • Bei den meisten Ein- und Auszahlungen werden Gebühren fällig
  • Chatbot statt Live Chat und keine Telefon-Hotline

Die Mobilebet Sportwetten: gut 20 Disziplinen und eine herausragende Tiefe

Gemäß unserers Mobilebet Tests umfasst das Prematch Angebot gut 20 Sportarten. Genauer gesagt erspähten wir 22 davon, aber saisonbedingt umfasste die Palette etwa keine Handball Wetten. Wir gehen stark davon aus, dass diese Disziplin üblicherweise im Wettprogramm vertreten ist.

Fußball bildet wenig überraschend das Herzstück, wobei wir Ende Juli bei unserem Mobilebet.de Sportwetten Test insgesamt 850 Veranstaltungen und Langzeitwetten entdeckten. Überdies widmet der Buchmacher der deutschen Bundesliga eine eigene Schaltfläche in der Navigation. Echte Raritäten stachen uns nicht ins Auge, aber Ihr könnt etwa zu Randsportarten wie Aussie Rules, Cricket, Snooker und Golf setzen. Zudem erstreckte sich die Palette auf Langzeitwetten zum Alpin Ski und zum Biathlon.

Viele Mobilebet Alternativen schneiden hinsichtlich der Breite besser als dieser Wettanbieter ab, aber im Kontext der Tiefe kommt keine an Mobilebet heran. Denn: Bezüglich des Topfußballs fielen uns bis zu 580 Wettmärkte auf. Dazu zählen zwar auch vorgefertigte Kombinationen, doch das schmälert nicht diese Anzahl. Zudem stampfte der Buchmacher zwischen dem August und dem September 2022 einen Bet Builder aus dem Boden. Obendrein zeigt Euch Mobilebet.de, zu welchen Prematch Optionen Ihr im Nachhinein Cash Outs vornehmen könnt.

Die Kehrseite der Medaille ist, dass bei den Quoten Luft nach oben besteht. Ab besten schneiden in unserem Test jene zur UEFA Champions League sowie zum ATP/WTA Tennis mit fast 95 % ab. Im Kontext des Spitzenfußballs schwankt der Schlüssel zwischen der 93 % und der 94 % Marke. Wenn Ihr Euch für Basketball- und Eishockey Wetten interessiert, müsst Ihr mit Auszahlungsquoten von an die 92,50 % und 91,50 % klarkommen.

Mobilebet.de Live Wetten Erfahrungen: Gravierende Unterschiede in der Tiefe

Ihr könnt ebenso wie bei zahlreichen Mobilebet.de Mitbewerbern nach Live Wetten teilweise Cash Outs vornehmen. Zudem erstreckt sich das diesbezügliche Wettprogramm üblicherweise auf sechs Disziplinen. Ihr könnt Euch mithilfe des Kalenders, der sämtliche Veranstaltungen des Tages, der drei vorherigen Tage und drei darauffolgenden Tage listet, ein genaues Bild machen.

  • Mobilebet Livewetten

Zudem fiel uns auf, dass es im Kontext der Tiefe selbst zu denselben Disziplinen und Wettkämpfen gravierende Unterschiede gibt. So schwankte etwa hinsichtlich des Fußballs die Anzahl zwischen an die 350 und nicht einmal zehn. Die durchschnittliche Auszahlungsquote liegt bei 92,30 %, wobei es im Zusammenhang mit dem ATP/WTA Tennis einen Ausreißer von rund 95 % gibt. Ihr müsst ohne Live Streams klarkommen, aber Ihr könnt teils auf Simulationen und Statistiken zurückgreifen.

Mobilebet Bonus: 100 Euro für Neukunden

Mobilebet reiht sich unter den Buchmachern, die die Neukunden mit einem 100 % Bonus von 100 Euro empfangen. Anders als bei den Konkurrenten liegt die Mindestsumme der Ersteinzahlung bei 100 Euro. Zudem müsst Ihr den Betrag binnen 30 Tagen fünfmal mit Mindestquoten von 2 setzen und erst danach erhaltet Ihr die Gutschrift. Außerdem können Mobilebet.de Bestandskunden von Superquoten auf Fußballwetten Gebrauch machen. Bis zum Juni 2021 lief ein VIP Programm. Ihr findet diese zwar auf den Webseiten, aber Ihr könnt davon nicht profitieren.  

Mobilebet App und Webseite: Schnell und mit starker Usability

Wie meisten Wettanbieter entwickelte Mobilebet native/downloadbasierte Apps für iOS- und Android Endgeräte. Diese könnt Ihr respektive über den App Store und bei Mobilebet.de mittels APK Download installieren. Überdies könnt Ihr auf eine völlig gleichwertige Web App oder responsive Webseite sowie auf eine Desktop-Version zurückgreifen.

Der letztgenannte Auftritt und die mobilen Ausführungen differenzieren sich primär in der Bildschirmgröße. Somit könnt Ihr immer auf dieselben Features zurückgreifen. Zudem sind die Usability und die Geschwindigkeit, zu denen es ist definitiv nichts zu meckern gibt, völlig gleich. Hierbei imponiert uns etwa im Kontext des Fußballs, dass Ihr mittels Dropdown Menü von jeder Kategorie – damit meinen wir das Land oder „International“ – rasch zu einer anderen gelangt. Dasselbe gilt für die zur Verfügung stehenden Wettkämpfe.

Einer der wenigen Unterschiede im Aufbau liegt in der Platzierung der Schaltflächen zu den Aktionen, dem Shop und dem Kundenservice. Denn: Wenn Ihr es über die Desktop-Version angeht, findet Ihr diese rechts oben. Doch in den Mobilebet Apps entdeckten wir diese Bereich über das links oben platzierte Hamburger Menü. Hingegen entdeckten wir die Schaltflächen für die Anmeldung/Registrierung sowie zu Mitgliederbereich, den Kontostand und die Einzahlungsfunktion immer rechts oben.

Mobilebet.de Einzahlungen: teilweise Gebühren

Die von Mobilebet.de akzeptierten Zahlungsmittel stellen einen weiteren Punkt, den Ihr mit Vorsicht genießen müsst, dar. Denn: Einerseits stehen Euch an die zehn Optionen zur Verfügung, und andererseits müsst Ihr meistens Gebühren auf den Tisch legen. Wenn Ihr es mit den E-Wallets MuchBetter, Neteller und Skrill sowie mit dem Prepaid-System (my) paysafecard angeht, verrechnet der Buchmacher 5 %. Mit den Kreditkarten von VISA und Mastercard sowie mit Apple Pay sind es hingegen 2,5 %.

Hingegen entgeht Ihr den Zusatzkosten bei Mobilebet mit PayPal, Trustly und den Klarna Sofortüberweisungen. Die Mindestsummen belaufen sich, sofern Ihr nicht den Neukundenbonus beanspruchen wollt, überwiegend bei 10 Euro. Für die Ausschüttungen der eventuellen Gewinne müsst Ihr auf die Klarna Sofortüberweisungen, Apple Pay und (my) paysefacard verzichten. Zudem gelten je nach dem Gebühren von 1 % bis 5 %.

Sicherheit: Ihr liegt diesbezüglich bei Mobilebet goldrichtig

Mobilebet ist eine von 20 Marken, die der Eigentümer PlayCherry Ltd oder Comeon Group launchte. Wenn es der Betreiber sicherheitstechnisch nicht gewissenhaft angehen würde, könnte es nicht mit einem solchen Portfolio herausstechen. Obendrein hält das skandinavische Unternehmen zusätzlich zur deutschen Wett-Lizenz etwa jene der Malta Gaming Authority (MGA). Hierbei handelt es sich um eine besonders strenge Aufsichtsbehörde.

Kundenservice: Live-Chat in Form von Chatbot

Bei Mobilebet.de könnt Ihr auf einen Live-Chat zurückgreifen. Oder besser gesagt: Die Betreiber stampften einen Chatbot aus dem Boden. Dieser öffnet sich automatisch im Bereich Kundenservice. Ihr findet dort die Antworten auf die meisten Anliegen. Andernfalls könnt Ihr es über eine E-Mail-Adresse gehen. Dazu könnt Ihr den Chatbot fragen. Wenn Ihr Telefonnummern ansprecht, geht er jedoch lediglich auf Eure eigene Kontaktdaten ein. Somit müsst Ihr offensichtlich ohne eine Hotline klarkommen.

Fazit: Nicht alles was Gold ist, glänzt

Gemäß unseres Mobilebet Tests hat dieser Wettanbieter zweifelsohne Vor- und Nachteile. Zur erstgenannten Kategorie zählen die Tiefe mit etwa bis zu 580 Wettmärkte für Fußball Prematch Wetten, die Benutzerfreundlichkeit, die Geschwindigkeit und die akzeptierten Zahlungsmittel. Jedoch müsst Ihr beispielsweise mit ausbaufähigen Wettquoten, einer inkonstanten Auswahl an Live Wetten und einer Mindestsumme von 100 Euro für den Neukundenbonus klarkommen. Dazu kommen Gebühren bei den meisten Ein- und bei sämtlichen Auszahlungen.

Außerdem setzt Mobilebet.de beim Kundenservice primär auf einen umfangreichen Chatbot. Ein weiteres Plus ist definitiv die Seriosität von Mobilebet, 20 Brands seit einem Jahrzehnt unter dem Dach der PlayCherry LTD ist eine klare Ansage in diese Richtung. Zudem sprechen die deutsche Wett-Lizenz und die Konzession der Malta Gaming Authority (MGA) für eine Registrierung. Im Anschluss daran könnt Ihr etwa Mobilebet nativen/downloadbasierten Apps für iOS und Android nützen.

Mobilebet Alternativen im Test

Bei der Anzahl der Wettmärkte kommt insbesondere hinsichtlich Fußball kein Mitbewerber an Mobilebet heran. Allerdings entdeckten wir bei sportwetten-jaxx.de und bei Bwin bis zu 230 und 200 Optionen pro Fußballspiel. Der erstgenannte Wettanbieter bietet genauso wie Winamax ein laufendes VIP Programm. Obendrein übernehmen die Franzosen ebenso wie Tipico die 5 % Wettsteuer. Wenn es Euch zudem um Livestreams geht, werdet Ihr etwa bei Bet365 fündig.