Sportwetten.de – Einzahlung und Auszahlung 2022 [Test & Vergleich]

Wer nichts wagt, der nichts gewinnt – das gilt bei jedem Sportwettenanbieter und schließlich sind Wetten nicht nur zum Spaß da! Auf das Wettkonto gehört daher unbedingt ein Geldbetrag! 

Die Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten ist schier unendlich geworden. Trotzdem hinkte dieser Buchmacher lange hinsichtlich der elektronischen Geldbörsen nach. Mittlerweile akzeptiert Sportwetten.de PayPal und Skrill. Trotzdem müsst Ihr etwa auf Neteller verzichten. Das beschränkt die Freude über das Wettprogramm unseres Erachtens schon ein wenig.

  • Sportwetten.de Einzahlung

Denn: Der im Jahr 2018 lancierte und damit noch relativ junge Unternehmen lässt die modernen Optionen teilweise außen vor. Auch die insbesondere in anderen Kontinenten verbreitete Alternative der Krypto-Wallets zieht Sportwetten.de noch nicht in Erwägung. Das gilt aber für vermutlich sämtliche Buchmacher in Deutschland.

Die Klassiker: Überweisung und Kreditkarte

Somit stellt Sportwetten.de einen Verfechter der Klassiker dar. Hierbei könnt Ihr es etwa mit den Banküberweisungen angehen. Allerdings haben die Zeiten geändert. Früher musstet Ihr in der Regel mindestens einige Tage warten, bis das Geld auf das Wettkonto gelangte. Somit waren kurzfristige Einzahlungen am Wochenende und auch abseits davon unmöglich.

Doch das ist nun Schnee von gestern und Ihr könnt Sofortüberweisungen tätigen. Hiermit landet das Geld schon nach wenigen Minuten auf dem Konto des Anbieters. Der Nachteil einer Blitzüberweisung liegt oft in einer niedrigen Gebühren, die Eure Bank erhebt. Wenn Ihr damit klarkommt, ist Euch Trustly geholfen. Damit müsst Ihr mindestens 10 Euro transferieren.

Den anderen klassischen Weg der Einzahlung mittels Kredit- oder Debitkarte bietet Sportwetten.de natürlich auch an. Überdies diesen Deposits ebenfalls meist kurzfristig. Je nach Kartenanbieter kann noch eine Verifizierung erforderlich sein, aber das geht in der Regel schnell. Schon überhaupt, da Ihr VISA und Mastercard nützen könnt. Damit gilt kein Mindestbetrag.

Sportwetten.de akzeptiert PayPal und Skrill

Dieser Wettanbieter verzichtet also lange auf Transaktionen per elektronischen Geldbörsen. Das änderte sich jedoch und Ihr könnt bei Sportwetten.de etwa PayPal nützen. Hierbei gilt ebenfalls, dass der Buchmacher keine Mindestsumme bestimmte.

Hingegen sind für Transaktionen mittels Skrill mindestens 10 Euro erforderlich. Der früher unter der Bezeichnung Moneybookers bekannte Onlinedienst kooperiert seit Jahren mit vielen Wettanbieter. Zuvor stand er in enger Verbindung mit dem Unternehmen Gamebookers, das nun einen Teil von Bwin bildet.

Die Auszahlungen finden oft per Banküberweisung statt

Außerdem bildet Skrill gemeinsam mit den normalen Banküberweisungen eine der Optionen für die Auszahlungen der eventuellen Gewinne. Hierbei gilt das Closed-Loop-Verfahren mit dem Dienstleister der Ersteinzahlung. Somit müsst Ihr nach ersten Deposits mit VISA, Mastercard, Trustly und PayPal auf Banküberweisungen zurückgreifen. Damit einher müsst Ihr eine Wartezeit von einigen Tagen in Kauf nehmen.

Weitere Infos zu Sportwetten.de: