Die Teams der WM 2022 Gruppe H – Portugal

Portugal WM 2022
Portugal WM 2022

Die Teilnahme an der WM-Endrunde in Katar ist erst das achte Mal, dass Portugal an einer Weltmeisterschaft teilnimmt. Allerdings haben sich die Portugiesen seit 2002 in Südkorea und Japan immer wieder qualifizieren können. Ihr bestes Abschneiden geht auf das Jahr 1966 zurück, als sie mit dem legendären Stürmer Eusebio in der Mannschaft den dritten Platz belegten. 40 Jahre später wurde Portugal bei der Weltmeisterschaft in Deutschland Vierter. Bei der WM 2018 in Russland schied Portugal im Achtelfinale gegen Uruguay aus. Derzeit liegt Portugal auf Platz 8 der FIFA-Weltrangliste.

Der Qualifikationsweg

In der WM-Qualifikation traf Portugal in der Gruppe A auf Serbien, Irland, Luxemburg und Aserbaidschan. Nach einer überraschenden Heimniederlage gegen Serbien landete Portugal auf dem zweiten Platz und konnte sich damit für die WM-Playoffs qualifizieren. Dort schlugen sie die Türkei mit 3:1 und besiegten dann im entscheidenden Spiel Nord-Mazedonien, das zuvor Italien ausgeschaltet hatte, mit 2:0. 

Stars

Die Sehnsucht nach Erfolg ist in Portugal groß und alle paar Jahre wieder wird eine neue, sogenannte goldene Generation ausgerufen. Im Jahre 2022 ist die Zahl der Stars in der portugiesischen Mannschaft größer als je zuvor. Ganz oben auf der Liste steht aber trotz seines Alters immer noch der Teamleader Cristiano Ronaldo von Manchester United. Seine Nachfolger stehen aber längst bereit: egal ob Bruno Fernandes von Manchester United, Bernardo Silva von Manchester City, Joao Felix von Atletico Madrid oder Diogo Jota vom FC Liverpool.    

Trainer

Portugals Trainer ist der 67-jährige Fernando Santos, der seit 2014 im Amt ist und die Mannschaft 2016 zum ersten Europameistertitel geführt hat. Bei den weiteren Turnieren, der Weltmeisterschaft 2018 und der Europameisterschaft 2021, erreichte die Mannschaft jedoch nur das Achtelfinale. In seinen 98 Länderspielen mit Portugal erzielte er bisher einen Punkteschnitt von 2,08. Sein bevorzugtes Spielsystem ist ein 4-1-4-1.

Beste Aufstellung

Diogo Costa (FC Porto) – Joao Cancelo (Real Madrid), Ruben Diás (Manchester City), Pépe (FC Porto), Raphael Guerreiro (Borussia Dortmund) – Joao Motinho (Wolverhampton Wanderers) – Otavio (FC Porto), Bernardo Silva (Manchester City), Bruno Fernandes (Manchester United), Rodrigo Leao (AC Milan) – Cristiano Ronaldo (Manchester United)

WELTMEISTERSCHAFT 2022

Bei der Weltmeisterschaft 2022 wurde Portugal als gesetztes Team in die Gruppe H gelost. Dort treffen Cristiano Ronaldo & Co. auf Ghana, Südkorea und Uruguay – jene Mannschaft, die Portugal 2018 das vorzeitige Ausscheiden bescherte. 

Keines dieser Teams kann normalerweise mit Portugals Klasse mithalten. Der portugiesische Kader quillt über vor Stars und individueller Klasse und die Qualifikation für die Hauptrunde scheint eine sichere Sache zu sein. 

Doch dann stellt sich die Frage, wie viele der Stars wie Joao Felix, Diogo Joto oder Leipzigs Torjäger Andre Silva mit ihrer vermeintlichen Bankdrückerrolle zurechtkommen werden und ob Fernando Santos‘ Idee einer Oldie-Achse in Form von Pepe, Joao Motinho und Cristiano Ronaldo angesichts des enormen Potenzials seiner Spieler für Ruhe sorgen kann.

Oft haben sich die Portugiesen mit ihrer an Arroganz grenzenden Einstellung selbst ein Bein gestellt – man denke nur an die frühe Rote Karte von Pepe im WM-Auftaktspiel 2014 gegen Deutschland. Selbst die Generation um Luis Figo und Rui Costa konnte am Ende nicht mehr als einen dritten Platz herausholen. 

Sollte es Santos jedoch gelingen, eine gute Teamchemie zu schaffen, ist Portugal vom Potenzial her ein Anwärter auf den Weltmeistertitel. Die Quoten dafür liegen derzeit bei 13,00.

Weitere Teams der Gruppe H: