Die Teams bei der WM 2022 – Saudi-Arabien (Gruppe C)

Saudi-Arabien WM 2022
Saudi-Arabien WM 2022

Die saudi-arabische Nationalmannschaft bestritt in Hinblick auf die WM 1978 in Argentinien seine erste Qualifikation. Nach insgesamt vier vergeblichen Anläufen lösten die Grünen Falken das Ticket für die Endrunde im Sommer 1994 in den USA. Dort zogen sie überraschend zum bislang einzigen Mal ins Achtelfinale ein.

Im Anschluss daran qualifizierte sich Saudi-Arabien dreimal am Stück für die WM 1998 in Frankreich, für die WM 2002 in Südkorea und in Japan sowie für die WM 2006 in Deutschland. Bei diesen Endrunden nahm es jedoch insgesamt zwei Punkte mit. Nach verpassten Teilnahmen in den Jahren 2010 und 2014 traten die Grünen Falken bei der WM 2018 in Russland abermals nach der Vorrunde die Heimreise an. Allerdings gelang ihnen gegen Ägypten erstmals nach 24 Jahren wieder ein Sieg bei einer WM.

Der Trainer von Saudi-Arabien, Hervé Renard

Hervé Renard übernahm die saudi-arabische Elf im Juli 2019. Hierbei handelt es sich um die sechste Station des 53-jährigen Franzosen bei einer Auswahl. Denn: Er betreute zuvor Sambia, Angola, die Elfenbeinküste und in den Jahren 2016 bis 2019 Marokko.

Hierbei triumphierte er mit dem sambischen Nationalteam und mit der ivorischen Auswahl bei den Afrika Cups 2012 und 2015. Damit ist Renard der erste Teamchef, der sich mit zwei Mannschaften zum Afrikameister krönte. Überdies stand er in seiner Heimat bei Sochaux sowie bei OSC Lille in der Ligue 1 an der Seitenlinie.  

Die Stars der saudi-arabischen Nationalmannschaft

Die Spieler der saudi-arabischen Nationalelf stehen ausnahmslos in der heimischen Saudi Professional League unter Vertrag. Hierbei verdienen die wichtigsten Akteure allesamt beim Meister und amtierenden Sieger der AFC Champions League, Al Hilal, ihr Geld. Einer davon, der zentrale Mittelfeldspieler Salman Al-Faraj, trägt sowohl beim Klub als auch bei den Grünen Falken die Kapitänsschleife. Weiters denken wir an den Linksaußen Salem Al-Dawsari sowie an den Stürmer Saleh Al-Shehri.

Die Qualifikation von Saudi-Arabien für die WM 2022

Saudi-Arabien fuhr in der Gruppe B der dritten Phase der asiatischen WM-Qualifikation sieben Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage ein. Damit holten sich die Grünen Falken mit 23 Zählern und einem Punkt mehr als Japan den ersten Platz. Gegen die Samurai Blue erlebte die saudi-arabische Elf einen 1:0-Heimerfolg und eine 0:2-Auswärtsniederlage. Zudem gab es gegen den Dritten Australien, das sich nach den Play-offs für die WM 2022 qualifizierte, zu Hause ein 1:0 und in der Ferne eine Nullnummer. Zuvor setzten sich die Grünen Falken in der Gruppe D der zweiten Runde mit 20 Zählern und fünf Punkten mehr als Usbekistan durch.

Die Erfolgsaussichten von Saudi-Arabien bei der WM 2022

Die saudi-arabische Nationalmannschaft, die im FIFA Ranking vom 23. Juni den 53. Platz belegt, misst sich bei der WM 2022 in Katar zunächst in der Gruppe C gegen Argentinien, Mexiko und Polen. Hierbei stellen die Kontrahenten die Nummer drei, die Nummer zwölf und die Nummer 26 der Welt dar.

Somit geht Saudi-Arabien als ein voraussichtlicher Punktlieferant in diese Endrunde. Bei einem mitunter durch den klimatischen Vorteil bedingten Fußballwunder wäre im Achtelfinale vermutlich gegen Frankreich oder Dänemark Endstation.

Statistische Besonderheiten von Saudi-Arabien vor der WM 2022

Obendrein debütiert Saudi-Arabien bei der WM 2022 gegen Argentinien. Die Grünen Falken trafen bisher viermal und zuletzt im November 2012 auf den haushohen Favoriten auf den Gruppensieg. Hierbei erlebten sie bisher zwei überraschende Unentschieden sowie ebenso viele Niederlagen. Gegen den zweiten Gruppengegner Polen fuhr die saudi-arabische Elf in vier Partien drei Niederlagen und im Dezember 1994 einen Sieg ein. Zudem sieht die Bilanz gegen Mexiko nicht viel besser aus. Denn: Die Tri gewann vier der fünf Begegnungen und ließ nur im Juni 1998 ein 0:0 zu.

Die Quoten für Wetten auf Saudi-Arabien bei der WM 2022

  • Gesamtsieger 751,00
  • Erreicht das Finale 251,00
  • Einzug ins Halbfinale 101,00
  • Gruppensieg 21,00
  • Gruppenqualifikation – ja 6,00, nein 1,12
  • Erreicht das Viertelfinale 34,00
  • Argentinien – Saudi-Arabien Sieg 13,00, Unentschieden 7,00, Niederlage 1,18

Wir nennen hier die von Bet365 offerierten Wettquoten. Es handelt sich dabei um Momentaufnahmen und es kann jederzeit zu Änderungen kommen. Zudem gilt für alle Quoten, dass sie ohne Gewähr sind.

Weitere Teams der WM Gruppe C: