Die Teams der WM 2022 – Serbien (Gruppe G)

Serbien WM 2022
Serbien WM 2022

Die Mannschaft spielt erst seit 2006 unter dem Namen Serbien. Davor nahmen sie als Serbien & Montenegro an zwei Weltmeisterschaften teil.

Als Teil des jugoslawischen Teams gab es außerdem zweimal den 4. Platz sowie zahlreiche Auftritte im Viertelfinale

Als Land Serbien selbst sind sie sowohl 2010 als auch 2018 vorzeitig aus dem Turnier ausgeschieden.

Im Jahr 2018 hießen ihre Gruppengegner Brasilien, Costa Rica und die Schweiz, wobei sie lediglich das Spiel gegen Costa Rica für sich entscheiden konnten.

Der Weg zur Qualifikation

In der Gruppe A der europäischen Qualifikationsrunde traf die serbische Mannschaft auf Portugal, Irland, Luxemburg und Aserbaidschan. Von ihren 8 Spielen konnten sie 6 für sich entscheiden und spielten zweimal unentschieden.

Bis zum letzten Spieltag lagen sie noch punktgleich hinter Portugal, gewannen dann aber mit 2:1 im direkten Duell in Portugal und sicherten sich damit überraschend den Gruppensieg und das Ticket für die direkte Qualifikation.

In der Fifa-Weltrangliste belegt das Land aktuell Platz 25.

Die Stars

Besonders hervorzuheben ist der Torjäger Dusan Vlahovic, der sich vor seinem Wechsel zu Juventus Turin mit seiner außergewöhnlichen Bilanz von 24 Torbeteiligungen in 24 Pflichtspielen für AC Florenz in der Vorrunde der Saison 21/22 einen Namen gemacht hat.  Doch bei Juve erreichte er nur noch 11 Torbeteiligungen in 21 Spielen. 

Durch den Gewinn der Europa League spielte sich auch der linke Flügelspieler Filip Kostic (Eintracht Frankfurt) wieder international in den Vordergrund.

Im Mittelfeld sorgt Sergej Milinkovic-Savic (Lazio Rom) für Ordnung und kreative Impulse. 

Der Trainer

Als Spieler war Dragan Stojkovic einer der herausragenden Mittelfeldregisseure der späten 80er und frühen 90er Jahre.

Als Trainer war er zwischen 2008 und 2020 hauptsächlich im asiatischen Raum bei Nagoya Grampus in Japan und Guangzhou in China tätig.

Im März 2021 übernahm er die serbische Nationalmannschaft und erreichte mit ihr in 18 Spielen einen Durchschnitt von 2,06 Punkten.

Sein bevorzugtes Spielsystem mit Serbien war ein 3-4-1-2. 

Beste Aufstellung

Predrag Rajkovic (RCD Mallorca) – Nikola Milenkovic (AC Florenz), Strahinja Pavlovic (RB Salzburg), Milos Veljkovic (Werder Bremen) – Filip Kostic (Eintracht Frankfurt), Nemanja Maksimovic (Getafe FC), Marko Grujic (FC Porto), Andrija Zivkovic (PAOK Thessaloniki) – Sergej Milinkovic-Savic (Lazio Rom) – Dusan Vlahovic (Juventus Turin), Dusan Tadic (Ajax Amsterdam)

Weltmeisterschaft 2022

Serbien wird bei der Weltmeisterschaft in Katar in der Gruppe G auf zwei alte Bekannte treffen: Brasilien und die Schweiz zählten auch in Russland zu den Gegnern. Dazu kommt noch der starke afrikanische Vertreter aus Kamerun

Die serbische Mannschaft 2022 ist so stark wie nie zuvor und verfügt über außergewöhnliche Spieler in allen Mannschaftsteilen. Vor allem in der Offensive kann Serbien mit seinem Stürmer Dusan Vlahovic und dem Wirbelwind Filip Kostic sowie dem Antreiber Sergej Milinkovic-Savic für Furore sorgen.

Und mit Jovic und Mitroski hat Trainer Stojakovic gleich zwei hochkarätige Stürmer als Alternative zur Verfügung. 

Diese Mannschaft kann es mit allen Gegnern in der Gruppe aufnehmenwenn ihr Trainer die oft schwierigen Charaktere im Griff hat

Eine ähnliche große Überraschung wie im Fall von Kroatien 2018 ist dabei durchaus vorstellbar. 

Quoten

Qualifikation für das Achtelfinale – 2,10
Keine Qualifikation für das Achtelfinale – 1,66
Qualifikation Viertelfinale – 6,50
Qualifikation Halbfinale – 13,00
Weltmeister – 151,00

Quoten von bet365. Quoten stellen eine Momentaufnahme dar und können sich jederzeit ändern. Quoten ohne Gewähr.

Weitere Teams der WM Gruppe G: