wcheck logo
Wir verwenden auf unserer Website u.a. Affiliate-Links. Mehr Infos.
ironman hawaii
Sportwetten Tipps

Ironman Hawaii 2022: Favoriten, Stream und Wett-Tipps

Nach drei Jahren kehrt die Triathlon-Weltmeisterschaft wieder an ihre Geburtsstätte nach Kona auf Hawaii zurück. Coronabedingt wurde die Langdistanz-WM zuletzt 2019 auf der Trauminsel Hawaii ausgetragen. Doch nun geht es wieder um den Titel auf Ironman Hawaii 2022.

Zwar gab es in diesem Jahr bereits eine Art „Nachhol-Weltmeisterschaft“ in St. George, doch der Charme von Kona blieb aus. Nicht dabei sein wird Jan Frodeno, der an einer Verletzung laboriert. Somit wird es auch nicht zum Duell zwischen ihm und den norwegischen Senkrechtsstartern Kristian Blummenfelt und Gustav Iden kommen. Es bleibt abzuwarten, ob es überhaupt noch ein Duell geben wird, da Frodeno im kommenden Jahr seine Karriere beenden will.

Ob Blummenfelt oder Iden am Ende tatsächlich oben auf dem Podest beim Ironman Hawaii 2022 stehen, scheint als nicht unwahrscheinlich. Zweifelsohne sind die Norweger die gejagten. Allerdings gibt es ein ungeschriebenes Gesetzt. In den meisten Fällen steht einem Sieg in Kona eine Podestplatzierung im Vorjahr voran. Bei beiden war dies nicht der Fall.

Sportwetten auf sämtliche Ereignisse gibt es bei allen Buchmachern. Doch welcher deckt Eure Erwartungen am besten ab? Unser Wettanbieter Vergleich & Test liefert die Antworten auf diese Frage.

Erstmals wird in Kona an zwei Tagen gestartet. Dies hat mit den Absagen durch Corona zu tun. Da viele Altersklasseathleten am Start sind, geht es für die Frauen und Altersklasseathleten am 6. Oktober und für die Männer und weitere Age-Grouper am 8. Oktober ins Rennen. Wieder geht es über 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen.

Bricht Blummenfelt das ungeschriebene Gesetz?

Der Norweger Kristian Blummenfelt ist Favorit in Hawaii. Der 28-Jährige gewann die WM in St. George und ist amtierender Olympiasieger. In Kona ist es sein erster Auftritt. Dennoch gilt der Norweger derzeit als Mann der Szene. Bei seinem Ironman-Debüt setzte er 2021 in Cozumel mit 7:21:12 mit Rekordzeit ein Zeichen. Er bereitete sich im Höhentrainingslager auf die Bedingungen in Kona vor.

Lionel Sanders wurde zuletzt 2017 Vize-Sieger in Kona. 2018 und 2019 konnte er an die Erfolge aber nicht anknüpfen und landete im Mittelfeld. Zuletzt machte der Kanadier in St. George aber wieder auf sich aufmerksam. Den abschließenden Marathon lief er in starken 2:42:25 Stunden und wurde Zweiter.

Bereits im vergangenen Jahr lieferte er ab und es scheint so, dass er sich mittlerweile auf die Langdistanz eingestellt hat. Beim sechsten Start in Kona ist mit dem Kanadier durchaus zu rechnen. Hierzu muss er den Rückstand beim Schwimmen in Grenzen halten.

Lediglich eine Langdistanz hat Gustav Iden bisher absolviert. Dennoch ist mit dem Norweger eine gute Rolle zuzutrauen. Iden gewann zweimal die Weltmeisterschaft über die Halbdistanz. Aufgrund einer Infektion musste er bei der WM in diesem Jahr passen. Sein Debüt über die Langdistanz vor einem Jahr in Florida gewann er. Dabei untermauerte er vor allem beim Laufen seine Stärke.

Die Chancen der deutschen Ironman-Starter

Patrick Lange weiß wie in Kona gewonnen wird. 2017 und 2018 stand er oben auf dem Podest. Seither ist es um Lange etwas ruhiger geworden. Die WM in St. George verpasste er verletzungsbedingt. Lange muss es gelingen den Rückstand nach Schwimmen und Radfahren gering zu halten. Mit einer Marathonzeit um 2:40 Stunden wird er vorne mitlaufen. An die Erfolge von 2017 und 2018 anzuknüpfen wird beim Ironman Hawaii 2022 allerdings schwierig.

Magnus Ditlev gewann in diesem Jahr in Roth. Der Erfolg des Dänen war dabei mehr als souverän. Besonders auf dem Rad bewies er große Qualitäten. Dabei fuhr er in der ersten halben Stunde auf Jan Frodeno auf. Allerdings muss er beweisen, dass er mit den schwierigen Bedingungen in Kona zurecht kommen. Auf Mitteldistanzen hatte er immer wieder seine Probleme. Es könnte spannend werden, wenn er die Konkurrenz beim Radfahren unter Druck setzt.

Braden Currie ist sicherlich ein Kandidat für eine Topplatzierung. Bei der WM in St. George wurde er Dritter. Der Neuseeländer kassierte im Mai bei der Weltmeisterschaft viel. In Kona wird er sicherlich wieder alles auf eine Karte setzen, um eine gute Platzierung zu erzielen.

Ähnliches ist von Daniel Baekkegard zu erwarten. Zwar liegen zwischen ihm und Currie zehn Jahre Unterschied, doch die Profile sind ähnlich. Der Däne ist deshalb ebenso ein Kandidat, der dem Rennen vor allem beim Radfahren den Stempel aufdrücken kann.

Weitere deutsche Kandidaten sind Sebastian Kienle, Maurice Clavel, Florian Angert und Andreas Dreitz. Zu Kienle muss nicht viel gesagt werden. Für ihn wird es sein letzter Auftritt in Kona sein. 2014 gewann er und drei weitere Male platzierte er sich auf dem Podest. Durch seine Erfahrung ist eine vordere Platzierung möglich.

Angert blieb bei seinen vier Langdistanzen unter acht Stunden. Es ist sein erster Auftritt in Kona. Sollte er mit den Bedingungen klar kommen, dann kann er sich unter den ersten zahn einordnen.

Für den starken Schwimmer Clavel gilt es seine bisher besser Platzierung (Rang 19) zu verbessern. Für Dreitz, der in St. George mit einem Motorrad kollidierte, ist ebenso ein Rang zwischen 15 und 20 zu erwarten.

An Ryf führt kein Weg vorbei

Bei Rennen der Frauen beim Ironman Hawaii 2022(6. Oktober) ist die Schweizerin Daniela Ryf abermals in der Favoritenrolle. Für die restlichen Athletinnen wird es schwierig an den fünfmaligen Siegerin auf Hawaii vorbeizuziehen. In St. George gewann die Eidgenossin im Mai mit neun Minuten Vorsprung.

Anne Haug, Laura Philipp und Katrina Matthews. Die Britin Matthews überzeugte zuletzt mit starken Leistunden und kann vor allem auf dem Rad und beim Laufen Akzente setzen.

Philipp bewies, dass sie Ryf schlagen kann. Insbesondere beim abschließenden Marathon ist sie einen Tick stärker einzuschätzen. Für Haug geht es darum mit einem kleinen Rückstand vom Rad zu steigen. Dann ist alles möglich.

Der Ironman auf Hawaii 2022 im Live-Stream und TV

Das ZDF überträgt am 6. Oktober ab 18.15 Uhr im Stream. Im TV startet die Übertragung um 0.45 Uhr. Am Samstag startet der Ironman Stream ebenfalls um 18.15 Uhr im ZDF. Im TV ist das Rennen um 0.25 Uhr zu sehen.

Alle Wetten bei Betway

Stand:- Veröffentlicht in:
_
Ist 35 Jahre alt und beschäftigt sich bereits seit 20 Jahren mit dem Thema Sportwetten. Somit wurde schon zur Zeiten der staatlichen Elferwette getippt. Der Auf- und Abstieg von vielem Buchmachern wurde erlebt und eine große Erfahrung aufgebaut. Zum Spezialgebiet zählen der deutsche Fußball und deutsches Eishockey.