Tipbet – Einzahlung und Auszahlung 2022 [Test & Vergleich]

Gemäß unseres Tests müsst Ihr bei Tipbet ohne PayPal zurechtkommen. Das überrascht uns, weil der Buchmacher alle weiteren vier gängigen E-Wallets – Neteller, Skrill, MuchBetter und EcoPayz – akzeptiert. Überdies stehen diese Optionen bei Tipbet.de für die Einzahlungen sowie für die Ausschüttungen zur Verfügung. Wenn Ihr es lieber mit Banküberweisungen angeht, könnt Ihr die normalen online Banktransfers, die Klarna Sofortüberweisungen und Trustly nutzen.

  • Tipbet Einzahlung

Dazu kommen die Kreditkarten von VISA und Mastercard, die Maestro Debitkarte und my paysafecard. Mit dem letztgenannten Dienstleister reicht 1 Euro aus. Andernfalls müsst Ihr mindestens 10 Euro überweisen. Mit den Kredit- und Debitkarten erfolgen die Gutschriften auf das Wettkonto sofort. Alle Zahlungsarten haben gemeinsam, dass Ihr den Betrag am selben Tag einsetzen könnt. Zudem müsst Ihr nicht mit Gebühren für Einzahlungen rechnen.

So funktionieren bei Tipbet die Einzahlungen

Wenn Ihr es über die Desktop-Version angeht, könnt Ihr die Einzahlungsfunktion im Header sowie im daneben platzierten Kontobereich finden. In Tipbets mobiler Web App oder responsive Webseite gelangt Ihr zusätzlich über das links oben untergebrachte Hamburger Menü dorthin. Anschließend erfolgen die Transaktionen im Handumdrehen. Hierbei müsst Ihr Euch zunächst die Zahlungsmethode aussuchen. Zudem schlägt Tipbet.de die für Einzahlungen gängigsten Summen vor. Ihr könnt allerdings auch Euren Wunschbetrag angeben. Danach erfolgt gegebenenfalls die Weiterleitung zum jeweiligen Dienstleister.

So nehmt Ihr bei Tipbet.de die Auszahlungen vor

Ihr könnt nicht ausschließlich sämtliche eingangs erwähnte E-Wallets, sondern praktisch alle von Tipbet akzeptierten Zahlungsmitteln ebenso für die Ausschüttungen der eventuellen Gewinne verwenden. Hierbei bilden die Debitkarten von Maestro die Ausnahme. Im Gegensatz dazu könnt Ihr es mit traditionellen Banktransaktionen angehen. Dafür benötigt Ihr jedoch mindestens 25 Euro und bis zu sieben Werktage Geduld.

Zudem beträgt mit den Kreditkarten von VISA und Mastercard die Wartezeit bis zu fünf Werktage. Hiermit und mit allen anderen Optionen reichen 10 Euro aus. Bei Tipbet.de erfolgen die Ausschüttungen nach einer manuellen Bearbeitung außer bei den drei Ausnahmefällen sofort. Ihr findet die dazugehörige Funktion im Kundenbereich, wobei sich das Prozedere genauso einfach wie bei Einzahlungen gestaltet. Ihr müsst ab der zweiten Ausschüttung in einer Kalenderwoche Gebühren auf den Tisch legen.

Fazit: Etliche Optionen, aber nicht PayPal

Ihr müsst bei Tipbet ohne PayPal klarkommen. Die Kehrseite der Medaille ist, dass Ihr Neteller, Skrill, MuchBetter und EcoPayz nutzen könnt. Dazu kommen die normalen online Banktransfers, die Klarna Sofortüberweisungen, Trustly, die Kreditkarten von VISA und Mastercard, die Maestro Debitkarten und my paysafecard.

Für die Auszahlungen der eventuellen Gewinne fällt Maestro weg. Hingegen könnt Ihr auf offline Banküberweisungen zurückgreifen. Wenn Ihr es damit und mit den Kreditkarten angeht, müsst Ihr jedoch schlimmstenfalls rund eine Woche warten. Alle anderen Transaktionen erfolgen sofort nach der manuellen Freigabe. Die Mindestsumme liegt meistens bei 10 Euro. Wenn Ihr mehr als eine Ausschüttung pro Kalenderwoche vornehmt, fallen Gebühren an.

Weitere Infos zu Tipbet: