Die Teams der WM 2022 (Gruppe F) – Marokko

Marokko WM 2022
Marokko WM 2022

Die marokkanische Nationalmannschaft hat an fünf Weltmeisterschaften teilgenommen, das erste Mal 1970, als sie zur ersten afrikanischen Mannschaft wurde, die nach dem Zweiten Weltkrieg an einer Weltmeisterschaft teilnehmen durfte.

Ihr bisher größter Erfolg war das Erreichen des Achtelfinales bei der Weltmeisterschaft 1986, bei der sie an der deutschen Nationalmannschaft 0:1 scheiterten.

Bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland erwiesen sich die Gruppengegner Spanien, Portugal und Iran letztlich als zu stark. Das 2:2 im letzten Spiel gegen Spanien war jedoch ein Achtungserfolg. 

Der Weg zur Qualifikation

In der CAF-Qualifikation war Marokko in der ersten Runde gesetzt und traf in der folgenden Gruppenphase auf die Länder Guinea-Bissau, Guinea und Sudan. Aufgrund der Beschränkungen durch Covid19 konnte Marokko alle seine Spiele auf marokkanischem Boden austragen. Sie gewannen dabei alle diese sechs Spiele und kassierten nur einen einzigen Gegentreffer. 

In den Entscheidungsspielen um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft standen sie dann der Demokratischen Republik Kongo gegenüber, gegen die die Weichen bereits mit einem 4:1-Sieg im Hinspiel gestellt werden konnten. 

Die Stars

Der wichtigste Spieler des Teams ist Achraf Hakimi von Paris St.Germain. Der Rechtsverteidiger hat seine internationale Klasse bereits in vier europäischen Top-Ligen unter Beweis gestellt (für Real Madrid, Borussia Dortmund, Inter Mailand, PSG).

Im Angriff ruhen die Hoffnungen auf Youssef En-Nesyri vom FC Sevilla und seinem dortigen Sturmpartner, Munir El-Haddadi. Chelsea-Star Hakim Ziyech hingegen wird Marokko nach internen Streitigkeiten fehlen.

Der Trainer

Der Bosnier Vahid Halihodzic kann auf über 30 Jahre Erfahrung als Trainer zurückblicken. Der 70-Jährige hat bereits die Nationalmannschaften von Japan, Algerien und der Elfenbeinküste betreut und war Coach bei renommierten Vereinen wie Paris St. Germain, Trabzonspor und dem FC Nantes.

Seit 2019 ist er für Marokko verantwortlich und hat mit seiner Mannschaft einen Durchschnitt von 2,23 Punkten aus 30 Spielen erzielt. Zwischen Oktober 2019 und Januar 2022 blieb Halihodzic mit der marokkanischen Nationalmannschaft ungeschlagen.

Er spielt ein sehr variables System mit häufigen Umstellungen und einer Vorliebe für das 4-2-3-1.

Beste Aufstellung

Bono (Sevilla FC) – Noussair Mazraoui (FC Bayern München), Romain Saiss (Besiktas Istanbul), Nayef Aguerd (West Ham United), Adam Masina (Udinese Calcio) – Soufian Amrabat (AC Florenz), Imran Louza (Watford FC) – Achraf Hakimi (Paris St. Germain), Amine Harit (FC Schalke 04), Tarik Tissoudali (AA Gent) – Youssef En-Nesyri (Sevilla FC).

Weltmeisterschaft 2022

Marokko wird bei der Weltmeisterschaft 2022 in der Gruppe F auf Belgien, Kanada und Kroatien treffen.

Mit der Nummer zwei der Weltrangliste, Belgien, haben sie die schwierigste Aufgabe. Es bleibt abzuwarten, wie gut sich Kroatien in diesem Jahr präsentieren wird – für die international sehr erfahrene marokkanische Mannschaft dürfte das Duell mit dem amtierenden Vizeweltmeister gleich zu Beginn des Turniers ein Schlüsselspiel sein. Gegen Kanada hingegen ist ein Sieg ein absolutes Muss

Marokko kommt mit viel Potenzial nach Katar. Sie verfügen auf allen Positionen über Spieler aus den europäischen Top-Ligen und haben zudem einen erfahrenen und international anerkannten Trainerfuchs an der Seitenlinie. 

Ein Platz im Achtelfinale, wo vermutlich Spanien oder Deutschland warten, wäre ein enormer Achtungserfolg. Die Chancen dafür sind vielleicht besser, als man denkt. 

Quoten

Qualifikation für das Achtelfinale – 3,00
Keine Qualifikation für das Achtelfinale – 1,35
Qualifikation für das Viertelfinale – 8,00
Qualifikation Halbfinale – 17,00
Weltmeister – 201.00

Wir führen hier die von Bet365 angebotenen Wettquoten auf. Hierbei handelt es sich um Momentaufnahmen, die sich ständig ändern können. Alle Quoten ohne Gewähr.

Weitere Teams der WM Gruppe F: