Oklahoma City Thunder vs. Dallas Mavericks – NBA Wett-Tipp, Prognose, Quoten (09.01.2023, 01:00 CET)

Die Oklahoma City Thunder empfangen am 09.01.2023 um 01:00 CET die Dallas Mavericks daheim im Paycom Center.

Die Oklahoma City Thunder sind nach wie vor im Rebuild-Modus und liegen mit einer Bilanz von 17-22 an 13. Stelle in der Western Conference.

Die Dallas Mavericks haben nach einem durchwachsenen Start eine Siegesserie hingelegt. Nach 8 Siegen in den letzten 10 Spielen liegt Dallas mit einer Bilanz von 23-17 auf dem vierten Platz im Westen.

Auch die neue NBA Saison bietet viele Möglichkeiten für Tippfreudige. Ihr wisst aber nicht, welcher Bookie der beste ist? Bei uns findet ihr den Wettanbieter-Vergleich und Test 2022!

Was für die Oklahoma City Thunder spricht

  • Heimvorteil (Bilanz 12-9)
  • OKC kommt ausgeruht in die Partie

Was für die Dallas Mavericks spricht

  • 8 der letzten 10 Partien gewonnen
  • Trumpf Luka Doncic

Unser Wett-Tipp

  • Tipp: Oklahoma City Thunder
  • Quote: 1,8
  • Buchmacher: bwin

Expertenanalyse Oklahoma City Thunder

Die Oklahoma City Thunder hatten bereits vor Beginn der Saison eine bittere Pille zu schlucken: Star-Rookie Chet Holmgren muss seien komplette erste Saison wegen einer Fußverletzung aussetzen.

Es war bereits vor Beginn der Saison klar, dass die Thunder als junges Team im Neuaufbau nicht oben mitspielen werden. Dafür schlägt sich die Mannschaft jedoch ziemlich gut. Vor allem der junge Guard Shai Gilgeous-Alexander ist eine Offenbarung: Mit über 30 Punkten pro Spiel ist er auf Allstar-Kurs

Zwar sind die Thunder noch eine einzige Baustelle mit dem jungen Kader. Aber die Qualität der Spieler ist hoch genug, dass Teams aufpassen müsse: OKC kann in jedem Spiel gefährlich werden, wenn man sie nicht respektiert.

Expertenanalyse Dallas Mavericks

Nach der erfolgreichen letzten Saison, die mit einem Einzug ins Western Conference Final endete, waren die Erwartungen an den slowenischen Superstar Luka Doncic und die Mavericks sehr hoch.

Bisher jedoch spielte die Mannschaft unter den Erwartungen. Der größte Kritikpunkt: Dallas sei zu abhängig von Luka Doncic. Das ist freilich nicht von der Hand zu weisen: Mit ihm auf dem Spielfeld ist die Mannschaft in der Offensive um 5,5 Punkte pro 100 Ballbesitze im Plus. Mit Luka auf der Bank haben seine Teamkameraden mit 5,8 Punkte gegenüber dem Gegner das nachsehen.

Seit Neuverpflichtung Christian Wood in die Startformation aufgerückt ist, läuft es bei Dallas besser. Die Frage wird lediglich bleiben, ob Doncic die Belastung bis zu den Playoffs durchhält.

Unser Wett-Tipp und die besten Quoten

Die Dallas Mavericks kommen mit einem Auswärtssieg am Vorabend gegen die New Orleans Pelicans in die Partie. Die OKC Thunder hatten die Nacht spielfrei. Die Thunder sind daheim überraschend stark (12-9) und Dallas diese Saison bisher eher auswärtsschwach (7-11). Bei den Thunder sind ein paar Schlüsselspieler angeschlagen: Aleksej Pokusevski (Bein), Ousmane Dieng (Handgelenk) sind definitiv aus der Partie raus und Jaylin Williams (Knöchel) fraglich. Bei den Mavs fehlen Schlüsselspieler Maxi Kleber (Oberschenkel), Dorian Finney-Smith (Hüfte) und Josh Green (Ellenbogen). Luka Doncic könnte aussetzen, um seinen Knöchel zu erholen.

Unser Wett-Tipp: Unter normalen Umständen wäre Dallas sicherlich der Favorit in der Partie. Und bei Luka Doncic muss man mit allem rechnen. Dennoch. Auswärts in einem back-to-back mit verletzten Schlüsselspielern und einem angeschlagenen Doncic, werden die Oklahoma City Thunder den Sieg einfahren.

Wer sich unserem Wett-Tipp anschließt, bekommt die beste Quote mit 1,8 bei bwin.

Wer dennoch auf die Dallas Mavericks tippen will, der bekommt mit 2,18 die beste Quote bei Betano.

Chris Black

Von Chris Black

Chris ist ein Basketball-Enthusiast, durch und durch: Schon als Jugendlicher hat er begonnen sich für das orangene Leder zu interessieren. Seit Mitte der 1990er-Jahre verfolgt er beinahe religiös was sich in der NBA so abspielt. Schon in Zeiten, in denen das Internet nicht so weit verbreitet war: Da blieb er nachts über auf, um im Fernsehen die großen Stars der Liga wie Michael Jordan, Charles Barkley, Hakeem Olajuwon und Shaquille O’Neal über das Parkett dribbeln zu sehen. Chris verfolgt Basketball jedoch nicht nur von der Couch aus. Auch bereits in jungen Jahre radelte er zum nächste gelegene Sportplatz um dort im Sommer mit seinen Freunden abzuhängen und dem orangenen Leder nachzujagen. Später hat er auch Freiplätze in einigen europäischen Ländern, den USA und Japan bespielt. Lange Zeit war er in der Kampfmannschaft eines Stadtligavereins aktiv. Über seine Affinität zu Zahlen und Statistiken stieß Chris schließlich zu Sportwetten. Viele Aspekte des Basketballs lassen sich gut in Zahlen gießen; und dieser „Analytics-Aspekt“ interessiert ihn fast genauso wie das Spielgeschehen selbst. Wer es schafft diese Statistiken richtig zu lesen, gegenüberzustellen und auszuwerten, kann seine Wett-Erfolge eindeutig verbessern. Das Buch „Moneyball – how to win an unfair game“, steht weit oben auf der Liste seiner Lieblingswälzer.